Inhalt anspringen

Stadt Hürth

26.11.2020: Neun Ortsvorsteher ernannt

Bürgermeister Dirk Breuer händigte ihnen im Bürgerhaus Ernennungsurkunden aus

Bürgermeister Dirk Breuer (5.v.r.) händigte den Ortsvorstehern (v.l.n.r.) Volker Müller, Thomas Fund, Dennis Mehren, Frank Baer, Hans-Josef Lang, Peter Prinz, Otto Winkelhag, Thomas Blank und Gerd Fabian im Deutschordenssaal des Bürgerhauses Ernennungsurkunden aus

„Als Ortsvorsteher haben Sie den Status eines Ehrenbeamten und sind wichtige Ansprechpartner vor Ort. Für die Ausübung dieser anspruchsvollen Aufgabe wünsche ich Ihnen eine glückliche Hand, viel Erfolg und eine gute Portion Fingerspitzengefühl“, betonte Bürgermeister Dirk Breuer gestern Abend im Deutschordenssaal des Bürgerhauses.

Dort hatte er neun Ortsvorstehern für die Hürther Stadtbezirke die Ernennungsurkunden ausgehändigt. Sie fungieren für die Dauer der Wahlzeit des Rates der Stadt Hürth bis zum Jahr 2025 als Ehrenbeamte.

Zuvor waren

  • Peter Prinz (Alstädten/Burbach),
  • Thomas Fund (Alt-Hürth/Knapsack),
  • Gerd Fabian (Berrenrath),
  • Thomas Blank (Efferen),
  • Dennis Mehren (Fischenich),
  • Hans-Josef Lang (Hermülheim/Kalscheuren),
  • Volker Müller (Gleuel),
  • Frank Baer (Kendenich) und
  • Otto Winkelhag (Stotzheim/Sielsdorf)

in der konstituierenden Sitzung des Stadtrates am 3. November 2020 gewählt worden.

Ortsvorsteher fertigen Lebensbescheinigungen für Rentenempfänger aus, melden der Verwaltung Schäden an Straßen, Gehwegen, Verkehrszeichen und in Grünanlagen sowie an Straßenbeleuchtungen, Straßenschildern und in Wasserversorgungs- und Entwässerungseinrichtungen.

Darüber hinaus geben sie Stellungnahmen zu Anfragen der Stadtverwaltung ab und wirken beim Einsatz von Kehrmännchen mit. Zum Aufgabengebiet gehört ferner die Überbringung von Glückwünschen an Ehe- und Altersjubilare, die Mitwirkung bei der Durchführung von Wahlen, Zählungen und statistischen Erhebungen sowie die Organisation von Kirmessen und bei Märkten die Einziehung von Standgeldern.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • iStock, bernie_photo
  • Stadt Hürth