Sprungmarken

Bombenfund 

Aufgrund der Nähe zur Großstadt Köln liegen weite Teile der Stadt Hürth in einem so genannten Bombenabwurfgebiet des zweiten Weltkrieges. Vor allem in den Stadtteilen Efferen, Hermülheim, Knapsack und Kalscheuren werden regelmäßig noch Kampfmittel aus dem zweiten Weltkrieg gefunden.

Die Entschärfung und Beseitigung der Kampfmittel obliegt dem Kampfmittelräumdienst der Bezirksregierung Köln. Meldungen über mögliche Kampfmittelfunde sind dem Ordnungsamt zu melden, außerhalb der Dienstzeit der Polizei oder der Feuerwehr. Die Benachrichtung des Kampfmittelräumdienstes wird dann veranlasst.

Erforderliche Maßnahmen zur Gefahrenabwehr (Absperrung des Fundortes, Evakuierungen usw.) werden vom Ordnungsamt eingeleitet, zumeist unterstützt durch Polizei und Feuerwehr.

Zuständige Ansprechpartner finden Sie unter dem Reiter "Kontakt".

Adresse

Stadtverwaltung Hürth
Friedrich-Ebert-Straße 40
50354 Hürth

Postanschrift

Stadt Hürth
50351 Hürth

Kartenausschnitt

URL der Website
http://www.huerth.de/vv/produkte/rathaus/dezernat3/ordnungsamt/bombenfund.php?organisationUnit=106280100000009999
letzte Änderung
20.09.2018
Erstelldatum
16.06.2016
Druckdatum
25.05.2019

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos