Inhalt anspringen

Stadt Hürth

Lokale Agenda: Arbeitskreis Grüne Oasen

Der Arbeitskreis besteht seit Juni 2000. In ihm kommen Bürger und Bürgerinnen zusammen, die das Grün in der Stadt vermehren wollen, wie es von Bürgern der Stadt auf dem Agendabaum gefordert wurde. Jede und jeder ist eingeladen mitzumachen. Neue Ideen sind sehr willkommen!

Beschreibung

Ziele des Arbeitskreises:

  • Verbesserung des Erholungswertes in der Stadt,
  • Erhaltung und Vermehrung von städtischen Grünflächen,
  • ökologische Aufwertung von Grünflächen (z. B. wo Wiese war sind Gehölze höherwertig - im Sinne von vermehrter Sauerstoffproduktion),
  • Schaffung von Rad- und Fußwegeverbindungen zwischen "grünen Tittsteinen" (Park, Waldstück, Bachrand, Naturschutzgebiet).

Projekte:

Planung eines "Grünen Bandes:

Dieses Grüne Band soll in seiner endgültigen Form den Bürgern der Stadt ermöglichen, auf Fuß- oder Radwegen in einer grünen Wald-, Feld- oder Wiesenlandschaft vom Naturschutzgebiet Nordfeldweiher in der Ville

  • über das Naturschutzgebiet "Waldsee"
  • über den Otto-Maigler-See
  • an den Bachrändern des Burbacher Bachs entlang

in den Bürgerpark zu gelangen und von dort weiter dem grünen Band folgend

  • nördlich an Efferen vorbei
  • unter der Autobahn hindurch
  • zum Kölner Grüngürtel zu gelangen.

Begrünung und Verbreiterung der Bachrandwege, besonders des Stotzheimer Bachs, um eine weitere fußläufige Verbindung durch die Felder Richtung Kölner Grüngürtel zu schaffen.

Ansprechpartner:


Hella Vecqueray (Sprecherin)
Tel.: 02233 / 74856
E-Mail:  Vecquerayt-onlinede

Sebastian Schöne (stellv. Sprecher)
Tel.: 02233 / 691326
E-Mail:  Sebastian.Schoenewebde

Termine:

Der Arbeitskreis trifft sich bei Bedarf montags um 19:30 Uhr im Gemeindezentrum der Ev. Friedenskirche in Hürth-Efferen, Martin-Luther-Straße 12.