Inhalt anspringen

Stadt Hürth

Landtagswahl - FAQ

Am Sonntag, 15. Mai 2022, findet die Wahl zum 18. Landtag in Nordrhein-Westfalen statt.

Beschreibung

  • Darf ich wählen?
    Wer wählen möchte, muss im Wählerverzeichnis eingetragen sein. In das Wählerverzeichnis der Stadt Hürth werden automatisch alle Wahlberechtigten eingetragen, die am 29. April 2022 mit ihrem Hauptwohnsitz in Hürth gemeldet sind.
  • Woher weiß ich, ob ich im Wählerverzeichnis eingetragen bin?
    Alle Wahlberechtigten, die im Wählerverzeichnis eingetragen sind, erhalten darüber eine Wahlbenachrichtigung per Post. Aus ihr geht u. a. auch hervor, in welchem Wahllokal Sie wählen können.
  • Was passiert, wenn ich keine Wahlbenachrichtigung erhalten habe? Darf ich trotzdem wählen?
    Wenn Sie bis zum 24.04.2022 keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben, sollten Sie Ihre Wahlberechtigung mit dem Wahlamt (Tel. 02233 / 53-780), E-Mail  wahlamthuerthde oder persönlich im Rathaus, Friedrich-Ebert-Straße 40, 50354 Hürth, Zimmer 210) abklären.
    Wenn Sie im Wählerverzeichnis eingetragen sind, können Sie am Wahltag in Ihrem Wahllokal auch ohne Wahlbenachrichtigung unter Vorlage Ihres Personalausweises oder eines anderen amtlichen Ausweisdokumentes wählen.
  • Ich bin am Wahltag verhindert. Wie kann ich wählen?
    Wenn Sie am Wahltag verhindert sind, Ihr Wahllokal aufzusuchen, haben Sie die Möglichkeit per Briefwahl zu wählen.
  • Wie bekomme ich die Briefwahlunterlagen?
    Um die Briefwahlunterlagen zu erhalten, müssen Sie einen Antrag beim Wahlamt stellen. Sie können hierfür die Rückseite der Wahlbenachrichtigung auffüllen und den Antrag in einem ausreichend frankierten Briefumschlag an das Wahlamt der Stadt Hürth, Friedrich-Ebert-Straße 40, 50354 Hürth senden. Alternativ können Sie auch einen formlosen schriftlichen Antrag per Post, Fax oder E-Mail an die Stadt Hürth senden. Darin geben Sie bitte Ihre Vornamen, Ihren Familiennamen, Ihr Geburtsdatum und Ihre Wohnanschrift an.
    Möglich ist auch die mündliche Antragstellung im Wahlamt der Stadt Hürth. Sie haben dann auch Gelegenheit, gleich an Ort und Stelle die Briefwahl auszuüben. Sie können die Briefwahlunterlagen bis Freitag, 13.05.2022, 18:00 Uhr, beim Wahlamt der Stadt Hürth beantragen.
    Bitte beachten Sie, dass jede/r Wahlberechtigte einen Antrag für sich selbst stellen muss. Soll eine andere Person den Antrag für Sie stellen, müssen Sie ihr eine entsprechende schriftliche Vollmacht erteilen.
  • Ich bin am Wahltag erkrankt. Wie kann ich wählen?
    Wenn Sie wegen einer plötzlichen Erkrankung Ihr Wahllokal am Wahltag nicht aufsuchen können, haben Sie auch noch die Möglichkeit, bis zum Wahltag am 15.05.2022, 15:00 Uhr, Briefwahlunterlagen zu beantragen (Ärztliches Attest erforderlich).
  • Bis wann kann ich wählen?
    Die Wahllokale haben am Wahltag zwischen 08:00 und 18:00 Uhr geöffnet. In dieser Zeit können Sie vor Ort wählen. Briefwahlunterlagen müssen am Wahltag bis spätestens 18:00 Uhr im Rathaus eingegangen sein.
  • Was ist eine repräsentative Wahlstatistik?
    Bei der repräsentativen Wahlstatistik handelt es sich um eine Auswertung von Daten, die sich aus den amtlichen Stimmzetteln mit Unterscheidungsmerkmalen nach Geschlecht und Alter ergeben.
    Verwendet werden solche Stimmzettel in Stimmbezirken, die nach dem Zufallsprinzip ausgewählt wurden. Die betroffenen Wähler werden hierüber sowohl durch einen Hinweis in ihrer Wahlbenachrichtigung als auch durch Aushang im Wahllokal hingewiesen.
    Die Auswertung der Stimmzettel erfolgt nach Abschluss der Wahlhandlung und der Feststellung des Wahlergebnisses. Hierbei werden die Stimmzettel der Statistikstelle des Landes NRW in versiegelten Umschlägen zur Auswertung übersandt. Oberster Grundsatz bei der Auswertung ist die Wahrung des Wahlgeheimnisses.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • iStock, bizoo n