Inhalt anspringen

Stadt Hürth

Unterrichtsangebote

Musikschule

Musikalische Früherziehung

Musikalische Früherziehung

Folgende Themen werden im Unterricht behandelt:

  • Singen und Sprechen, Aufbau eines Lied - Repertoires
  • Elementares Instrumentalspiel (Spielen einfacher Melodien und Liedbegleitung auf dem Orff´schen Instrumentarium, Improvisation)
  • Bewegung und Tanz (z.B. mit Reifen, Seilen , Bällen)
  • Musikhören, Hörerziehung
  • Instrumenteninformation (Kennen lernen der Instrumente des Orchesters)
  • Musiklehre (Kennen lernen und Üben der grundlegenden musikalischen Parameter, graphische Vornotation und Grundzüge der Notenschrift)
  • Malen und Zeichnen als kreativer Moment und als spielerische Vorstufe zum Schreiben
Alter: 4 bis 6 Jahre
Dauer: 2 Jahre, 1x pro Woche, 75 Minuten
Gruppe: maximal 12 Kinder

Musikgarten

Die Elemente der Stunde sind:

  • Sprechverse
  • Fingerspiele (Finger- und Handgestenspiele, Kniereiter)
  • Lieder zu verschiedensten Aktivitäten
  • Echospiele (rhythmische und melodische Echospiele)
  • Kreisspiele
  • Tänze (Tänze, u. a. auch mit pantomimischen Elementen und Liedbegleitung)
  • Musizieren mit einfachen Instrumenten (Singen und Begleiten auf einfachen Rhythmusinstrumenten: Glöckchen, Klanghölzern, Rasseln, Handtrommeln)
  • Hören von verschiedenen Geräuschen und Musikstücken
Musikflöhe
Alter: 1,5 bis 3 Jahren
Musikzwerge
Alter: 3 bis 4 Jahren

Die Kleinkinder besuchen einmal in der Woche in Begleitung eines Erwachsenen 45 Minuten die Musikschule.

Elementarklasse

Anhand einfacher Lieder erlernen sie das Notenlesen und werden in die Grundbegriffe des Blockflötenspiels eingeführt.

Die Blockflöte eignet sich besonders als Einführung in das Instrumentalspiel, denn mit dem Notenbild speichern die Kinder einen ganz bestimmten Flötengriff im Gehirn ab. So können die Kinder sich langsam und spielerisch an die Arbeit mit dem Instrument gewöhnen.

Alter: ab 5 Jahre

Instrumentalunterricht

Der Besuch des Instrumentalunterrichts verbindet von Anfang an individuellen Fortschritt und Einbindung in gemeinsame Musizierpraxis und stellt ein besonderes Merkmal der Musikschularbeit dar.

Folgende Instrumente können erlernt werden:

Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass, Blockflöte, Querflöte, Klarinette, Saxophon, Trompete, Horn, Posaune, Euphonium, Tuba, Klavier, Keyboard, Akkordeon, Gitarre, E-Gitarre, E-Bass, Baglama, Oud, Harfe, Veeh-Harfe, Schlagzeug, Pauken.

Gesang

Im Gesangsunterricht lernen die Schüler, Ihre Stimme neu zu erfahren. Die individuelle Arbeit am Atem, an der Haltung, an der Sprache sowie am persönlichen Stimmklang vermittelt neue klangliche Erfahrungen.

Musiktheorie

Mithilfe der Musiktheorie haben die Schüler langfristig die Möglichkeit, ein weitaus besseres Verständnis für das facettenreiche Gebiet der Musik an sich zu erlangen.

Songwriting

Das Angebot der Musikschule richtet sich an alle, die Interesse haben eigene Songs zu schreiben. Am Beispiel erfolgreicher Pop-Songs analysieren wir Struktur und Aufbau, um dann kreativ die eigenen Ideen zu verwirklichen. Von der musikalischen Grundidee bis zum eigenen Text wird der Entstehungsprozess begleitet und das Ergebnis weiterentwickelt.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Hürth, Schweinsburg
  • Josef Metternich-Musikschule