Inhalt anspringen

Stadt Hürth

Unterbringung & Wohnen

Amt für Inklusion, Integration und Flüchtlingshilfe

Aufgrund der großen Anzahl von Flüchtlingen war und ist es für die Stadt Hürth schwierig, die Flüchtlinge unterzubringen. Die Verwaltung ist bemüht, die Standorte auf das gesamte Stadtgebiet zu verteilen. Dabei ist sie jedoch davon abhängig, in welchen Stadteilen die Stadt über eigene Häuser verfügt bzw. Angebote von Dritten erhält.

Zunächst wird auf Häuser zurückgegriffen, die im Besitz der Stadt Hürth oder städtischer Beteiligungsgesellschaften sind oder kurzfristig von Dritten erworben werden können.

Angestrebt ist grundsätzlich eine dezentrale Unterbringung der Flüchtlinge, bei der soziale Kriterien des Umfeldes Berücksichtigung finden.

Da die Bestandshäuser der Stadt Hürth bei weitem nicht ausreichten, um die Anzahl an Flüchtlingen unterzubringen, wurden nach und nach insgesamt 10 Containerstandorte im Stadtgebiet verteilt auf 6 Stadtteile errichtet.

Da die Unterbringung der Flüchtlinge grundsätzlich nur eine Übergangslösung sein kann, bitten wir um Ihre Mithilfe.

Wenn Sie Wohnungen oder Häuser für die Unterbringung von Flüchtlingen zur Verfügung stellen möchten, melden Sie sich bitte beim Amt für Inklusion, Integration und Flüchtlingshilfe.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • iStock, Rawpixel Ltd