Inhalt anspringen

Stadt Hürth

29.10.2021: Stadtbücherei veranstaltet Krimi-Tage

Drei Veranstaltungen innerhalb eines Zeitraums von vier Tagen – Los geht’s am Mittwoch, 10. November 2021

Spannung pur und es wird schaurig-schön: Passend zur kalten Jahreszeit veranstaltet die Stadtbücherei innerhalb eines Zeitraums von vier aufeinander folgenden Tagen die Hürther Krimi-Tage. Alle Fans dieses Genres sind hierzu herzlich eingeladen. Die Krimi-Tage werden ermöglicht durch die Förderung von „Neustart Kultur“.

Andreas Schnurbusch

Los geht’s am Mittwoch, 10. November. Andreas Schnurbusch liest um 20:00 Uhr im Löhrerhof, Lindenstraße 20 im Stadtteil Alt-Hürth, aus „Die gruseligsten Orte in Köln“. Der Autor war jahrelang als Mordermittler tätig und präsentiert Gruseliges aus zwölf Geschichten aus der Domstadt, angelehnt an Ereignisse und Legenden von der Antike bis in die Gegenwart. Dazu eine Anleitung zum Mord: Was muss hierbei bedacht werden und welche Fehler sind zu vermeiden? In seinem mit Cartoons untermalten Vortrag durchleuchtet der Autor das Verbrechen an der Schwiegermutter.


Catherine Shepherd

Fortgesetzt werden die Krimi-Tage mit Catherine Shepherd. In der Aula der Grundschule im Zentrum, Bonnstraße 109 im Stadtteil Hermülheim (Zugang über den Lehrerparkplatz, Severinusstraße 55), liest die Autorin am Freitag, 12. November, 20:00 Uhr, aus „Der böse Mann“. Darin wird am Ufer eines Sees die Leiche einer jungen Frau gefunden. Ein rostiger Stacheldraht ist um ihren Hals gewickelt und die Schulter mit einem dreiflügeligen Schmetterling tätowiert. In ihrer Hosentasche entdeckt Spezialermittlerin Laura Kern eine Botschaft, bei der ihr das Blut in den Adern gefriert. »Ich bin die Zweite«, steht auf dem Papiertaschentuch geschrieben. Doch wer ist dann das erste Opfer?


Martin Krist

Den Abschluss der Krimi-Tage bildet eine Lesung mit Martin Krist am Samstag, 13. November 2021. Im Löhrerhof liest er um 20:00 Uhr aus „Mordskalt“, dem dritten Fall für Kommissar Kalkbrenner. Darin verirren sich zwei kleine Kinder, die von daheim ausgerissen sind, im winterlichen Berlin und geraten an die falschen Freunde. Unterdessen hat Anna als erfolgreiche Geschäftsfrau nur wenig Zeit für ihre Familie - bis ihr zehnjähriger Sohn Manuel spurlos verschwindet. In einem Nobelhotel wird Kommissar Kalkbrenner zu einem Mordfall gerufen. Die Ermittlungen konfrontieren ihn mit den menschlichen Abgründen. Und die Uhr tickt ...


Eintrittskarten kosten jeweils acht Euro, Kombitickets für drei Lesungen 16 Euro. Karten gibt es an der Abendkasse oder im Vorverkauf in der Stadtbücherei. Weitere Informationen telefonisch unter der Rufnummer 02233 / 53-390 oder per E-Mail an  stadtbuechereihuerthde. Als weitere Voraussetzung für einen Besuch ist ein negativer Corona-Test, eine vollständige Impfung oder ein Genesungsnachweis erforderlich.

Weitere Infos

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise