Inhalt anspringen

Stadt Hürth

02.06.2021: Hürth erhält zum dritten Mal European Energy Award

Zum dritten Mal geht der „European Energy Award“ nach Hürth. Beurteilt wurden unter anderem die Erfolge der Hürther Bereiche Stadtplanung, Mobilität, Energieversorgung sowie die energetische Sanierung der städtischen Liegenschaften.

v.l.n.r. Referent Tobias Püllen, Bürgermeister Dirk Breuer, Klimaschutzmanager Nicklas Spiegel.

Klimaschutz und Energieeffizienz werden in der Stadt Hürth erfolgreich umgesetzt. Dies wurde durch die Auszeichnung mit dem sogenannten „European Energy Award“ im Rahmen einer Preisverleihung durch die EnergieAgentur.NRW in Erkelenz bestätigt. Den Preis nahmen Bürgermeistmeister Dirk Breuer und Klimaschutzmanager Nicklas Spiegel entgegen.

Der „European Energy Award“ ist ein Qualitätsmanagementsystem und Zertifizierungsverfahren, mit dem die Klimaschutzaktivitäten von Kommunen und Kreisen erfasst, bewertet, geplant, gesteuert und regelmäßig überprüft werden. Ziel ist es, Potenziale des nachhaltigen Klimaschutzes zu identifizieren und zu nutzen. Seit dem Jahr 2008 nimmt die Stadt Hürth an dem „European Energy Award“ teil. Im Jahr 2012 hat die Stadt Hürth den „European Energy Award“ erstmalig und im Jahr 2015 das zweite Mal erhalten. 

„Die erneute Auszeichnung der Stadt Hürth durch den „European Energy Award“ ist eine Anerkennung für die gute Arbeit und die bereits erreichten Ziele. Es ist aber zugleich auch ein Ansporn, weiter erfolgreich die Themen Klimaschutz und Energieeffizienz voranzutreiben“, so Bürgermeister Dirk Breuer.

Die diesjährige Auszeichnung fußt vor allem auf der Arbeit der Stadt Hürth in den Bereichen Fernwärme, Mobilität und Energieeinspar-Contracting. Die Stadtwerke Hürth AöR als Betreiberin des Fernwärmenetzes hat aktuell den Fokus auf eine umfangreiche Erweiterung der Abwärme-Nutzung eines Industriebetriebes gelegt. Die Realisierung dieser Maßnahme befindet sich in der Endphase.

Zudem ist Hürth im Bereich Mobilität aktiv: Hürth gehört zu den Pionieren im Bereich einer Wasserstoffnutzung für den Mobilitätssektor. 2019 verfügte die Hürth über die Stadtwerke Hürth AöR als Betreiberin über die größte wasserstoffbasierte Busflotte in Europa. Weiterer Schwerpunkt ist die energetische Ertüchtigung des städtischen Gebäudebestandes. So hat Hürth 2018 für die 36 größten Liegenschaften – inklusive Freizeitbad – ein Energieeinspar-Contracting-Projekt gestartet.

Weitere Infos

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • iStock, bernie_photo
  • Stadt Hürth