Inhalt anspringen

Stadt Hürth

27.04.2021: Kronkorken für einen guten Zweck

Auf dem Wertstoffhof an der Kalscheurener Straße werden Kronkorken gesammelt

Für einen guten Zweck warfen sie ihre Kronkorken in einen Container auf dem Wertstoffhof: (v.l.n.r.) Bürgermeister Dirk Breuer, Michael Lennartz, Alexandra Rybarski, Jürgen Schmidt und Volker Müller.

Die Umwelt schonen und Gutes für Bedürftige tun: Beides hat sich die Organisation „BlechWech“ für ihr Projekt „Kronkorken für’n guten Zweck“ auf die Fahnen geschrieben. Ich bin froh, dass wir zum Gelingen beitragen können und freue mich, wenn Bürgerinnen und Bürger ihre Kronkorken hier entsorgen“, sagte Bürgermeister Dirk Breuer vorigen Freitag bei der Fortführung dieses Vorhabens auf dem Gelände des Wertstoffhofs der Stadtwerke Hürth an der Kalscheurener Straße. 

Volker Müller, Inhaber der der HCS Service GmbH, Römerstraße 1 im Stadtteil Knapsack, stellte einen seiner zahlreichen Container für diesen Zweck kostenlos zur Verfügung. Die „Blechwech“-Organisatoren Alexandra Rybarski und Michael Lennartz waren sichtlich erfreut über diesen neuen Standort: „Vielen Dank für die ganz besondere Kooperation“.

Am Jahresende wird das Gesamtgewicht des Containers gewogen und auf der Internetseite von  www.blechwech.de (Öffnet in einem neuen Tab) veröffentlicht. Mit dem aus dem Recycling erwirtschafteten Geld werden anschließend Hilfsorganisationen unterstützt. Den Fokus haben die Initiatoren auf die Beschaffung von Hilfsgütern – insbesondere Impfungen für Kinder – gelegt. Bislang sind es in und rund um Köln fast 50 Abgabestellen, wo Kronkorken gesammelt werden. „Bei uns können sie während der regulären Öffnungszeiten abgegeben werden“, verspricht Wertstoffhofleiter Jürgen Schmidt.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • iStock, bernie_photo
  • Stadt Hürth