Inhalt anspringen

Stadt Hürth

27.04.2021: Zwei Gruppen der Kita Burgwichtel ins ehemalige Naturfreundehaus verlegt

Darauf haben sich Elternbeirat, Kita-Leitung und Vertreter der Stadtverwaltung verständigt

Zwei Gruppen der Kindertagesstätte des Familienzentrums „Burgwichtel“ im Stadtteil Kendenich werden seit vorigen Donnerstag in Räumlichkeiten der ehemaligen Jugendherberge „Naturfreundehaus“ am Adolf-Dasbach-Weg vorübergehend betreut. Darauf haben sich tags zuvor seitens der Stadt das Amt für Gebäudewirtschaft und das Jugendamt mit der Leitung der Kindertagesstätte und dem Elternbeirat verständigt.

Beide Gruppen waren zuvor vorübergehend in Räumlichkeiten der Gemeinschaftshauptschule Kendenich und im Mehrzweckraum der Kindertagesstätte betreut worden. Wegen Platzmangel in der Gemeinschaftshauptschule Kendenich und akut negativen Raumluftmessungen im Mehrzweckraum der Kindertagesstätte wurde eine erneute Verlegung erforderlich.

Vorausgegangen war ein bestätigter Schimmelbefall am Freitag, 5. Februar 2021, im Souterrain in der Kindertagesstätte des Familienzentrums. Umgehend hatte die Verwaltung gehandelt und veranlasst, dass am darauf folgenden Montag, 8. Februar 2021, eine Gruppe in Räumlichkeiten der Gemeinschaftshauptschule verlegt werden konnte. Eine weitere Gruppe, die ebenfalls im Souterrain betreut wurde, konnte in den Mehrzweckraum der Kita verlegt werden.  

Bereits im Juli 2010 war dem Vermieter der Kindertagesstätte Burgwichtel ein Schimmelbefall in einem Gruppenraum im Untergeschoss gemeldet worden. Im März und April vorigen Jahres wurde erneut Schimmelpilz festgestellt. Der Vermieter wurde aufgefordert, die Ursachen zu beseitigen. Die Stadt hatte als Mieterin die befallenen Wandputze entfernt und desinfizierend gereinigt. Die sanierten Wände wurden mit Kalziumsilikatplatten ausgestattet.

Mittel- und langfristig soll erreicht werden, alle fünf Gruppen der Kindertagesstätte unter einem Dach zu betreuen.

Weitere Infos

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • iStock, bernie_photo