Inhalt anspringen

Stadt Hürth

31.03.2021: Neue Wegeverbindung entlang des Burgparks freigegeben

Bürgermeister Dirk Breuer und Ortsvorsteher Hans-Josef Lang unternahmen Jungfernfahrt

Bürgermeister Dirk Breuer (r.) und Ortsvorsteher Hans-Josef Lang inspizierten auf ihrer Jungfernfahrt die neue Wegeverbindung zwischen Horbeller Straße und Bonnstraße.

„Der neue Rad- und Gehweg ist ein wichtiger Lückenschluss im Hürther Radwegenetz. Insbesondere Schülerinnen und Schüler aus Richtung Efferen haben nun eine bessere Anbindung zum Ernst-Mach-Gymnasium“, so Bürgermeister Dirk Breuer. Gemeinsam mit Ortsvorsteher Hans-Josef Lang unternahm er zur Eröffnung eine Jungfernfahrt auf der neu errichteten Wegeverbindung.

Im Oktober vorigen Jahres war mit dem Bau im Auftrag der Stadtwerke Hürth begonnen worden. Witterungsbedingt verzögerte sich die Freigabe um sechs Wochen. Die 590 Meter lange Wegeverbindung zwischen Horbeller Straße und Bonnstraße ist auf einer Länge von 470 Metern vier Meter und auf einer Länge von 120 Metern drei Meter breit. Beleuchtet wird sie von 24 Laternen.

Am Wegesrand wurden vier Abfalleimer und ein Hundekotbeutelbehälter sowie zwei Bänke aufgestellt. Zwei weitere Sitzgelegenheiten werden aufgrund von Lieferengpässen zu einem späteren Zeitpunkt montiert. Darüber hinaus werden insgesamt 18 Bäume gepflanzt – darunter unter anderem Spitzahorn, Hainbuche und eine Platane. Im Anschluss daran soll die vorhandene Wildblumenwiese erweitert werden.

Die Gesamtkosten werden mit 591.000 Euro beziffert. Das Land Nordrhein-Westfalen beteiligte sich daran mit einer Förderung in Höhe von rund 414.000 Euro.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • iStock, bernie_photo
  • Stadt Hürth