Inhalt anspringen

Stadt Hürth

Große Not in den Kriegsgebieten – Die Spendenaktion für die Ukraine geht weiter

Geänderte Annahmezeiten in der Tiefgarage

Pressemitteilung vom 07.04.2022

Die erfolgreiche gemeinsame Spendenaktion der Stadt Hürth und des Partnerschaftsvereins Hürth e. V. wird fortgesetzt.

Ab dem 11.04.2022 ist die Abgabe von Sachspenden in der Tiefgarage des Rathauses (Thetforder Straße) bis auf weiteres zu folgenden Zeiten möglich:

  • dienstags 16:00-18:00 Uhr
  • donnerstags 16:00-18:00 Uhr
  • samstags 11:00-13:00 Uhr

 Derzeit werden folgende Sachspenden benötigt.

  • Energie (Notstromaggregate, Multifuel-Notstromgenerator, Dieselgeneratoren, Pflanzenöl-Generatoren, Powerbanks),
  • Erstversorgung (Erste-Hilfe- und Verbandmaterialien),
  • Medikamente (Schmerzmittel, blutdrucksenkende Medikamente, blutstillende Medikamente),
  • Sonstiger Bedarf (Isomatten, Sterilisatoren, Taschenlampen, Stirnlampen),
  • Haltbare Lebensmittel (Speiseöl, Volleipulver, Milchpulver, Energieriegel, Reis, Zucker, Mehl, Lebensmittelkonserven, Babynahrung, Brühe-Pulver, Kartoffeltrockenprodukte, Nudeln, haltbare Fertigprodukte).

Für Fragen zu Sachspenden wurde die Hotline 02233 / 53-400 geschaltet.

Geldspenden können unter der Nennung des Verwendungszwecks „Ukraine“ an den Partnerschaftsverein Hürth bei der Kreissparkasse Köln, IBAN DE67 3705 0299 0137 0087 00, SWIFT-BIC: COKSDE 33 überwiesen werden.


Weitere Infos

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Gemeinsam für die Ukraine
  • freepik starline