Inhalt anspringen

Stadt Hürth

22.09.2020: Lesung mit Hans Bollinger in der Stadtbücherei

Veranstaltung am Donnerstag, 01.10.2020, 20:00 Uhr, Eintritt frei

Unter dem Motto „Unterwegs in Polen – Begegnungen mit Menschen und ihrer Heimat“ veranstaltet die Stadtbücherei im Bürgerhaus, Friedrich-Ebert-Straße 40 in 50354 Hürth, eine Lesung mit Hans Bollinger. Sie findet statt am Donnerstag, 01.10.2020, 20:00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Aufgrund der begrenzten Plätze wird um Anmeldung unter Telefon 02233 / 53-390 oder per E-Mail an  Stadtbücherei gebeten.

Zahlreiche Reisen hat Hans Bollinger in den letzten Jahrzehnten nach Polen unternommen und seine Eindrücke in seinem Buch verarbeitet. Es ist eine Hommage an Polen, an ein Land mit seinen Menschen und Landschaften. Ein Land, das drei Teilungen miterleben musste, das praktisch ausradiert war und immer ein Spielball zwischen Ost und West war.

Aber auch ein Land, dessen Menschen immer wieder aufbegehrt haben, für Freiheit gekämpft und es verstanden haben, ihre Identität zu bewahren.

Immer wieder traf er auf Menschen: einfache Bauern, die noch nach Großvaters Art und Weise ihre Felder bestellen, urige Köhler, die in der Wildnis leben und Holzkohle produzieren, Förster und Wildhüter, die ihn zu kapitalen Hirschen, Wisenten, Adlern und Schwarzstörchen führten, Bergleute in Schlesien, die erleben mussten, wie ihre Kohle nach Russland abtransportiert wurde, um die Gier des aussaugenden kommunistischen Bruderlandes zu stillen.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • iStock, bernie_photo
  • iStock, bernie_photo