Inhalt anspringen

Stadt Hürth

„Toni Clasen – Splitter und Fragmente“

„Splitter und Fragmente“ zeigt Beispiele 35 Jahre künstlerischen Schaffens in der aisthesis-werkstatt. Zur Ausstellung liegt das Buch „aisthesis II – Splitter und Fragmente“ mit Texten und Bildern aus

Veranstaltungsinformationen

Datum & Uhrzeit

Flyer zur Ausstellung

Ausstellung im November 2021 in der Galerie ohne Namen

Toni Clasen wurde 1951 in Köln geboren. Mit „Splitter und Fragmente“ zeigt er Beispiele 35 Jahre künstlerischen Schaffens in seiner aisthesis-werkstatt. Zur Ausstellung legt er das Buch „aisthesis II – Splitter und Fragmente“ vor, so dass sich neben Bildern auch Texte aus dieser Zeit erschließen. „aisthesis“ steht für „betrachten und sehen, kosten und schmecken, hören und verstehen, schnuppern und riechen, fühlen und begreifen...“

So entstehen

  • Bilder, die den Horizont ausloten,
    mit und ohne vertikalem Halt durch Landmarken,

  • Bilder, die Augenblicke festhalten,
    eine Stimmung in der Landschaft, ein Lichtschein, ein Ausschnitt des Seins,

  • Bilder, die aus Farben und Formen eine eigene Wirklichkeit schaffen,
    doch bei allem Abstrakten realen Ursprungs sind.

  • „BildTextTafeln“, in denen Gedankensplitter codiert und malerisch umgesetzt sind.

Vielfältig wie die Bilder sind die Gedanken – einschließlich ihrer Widersprüche. Alles Splitter, alles Fragmente eines vom Leben bestimmten Mosaiks. Und immer begleitet von einer spezifischen Art der Kommunikation, nämlich der Codierung qua Kunst. Toni Clasen dazu: „Und manchmal so gut codiert, dass ich mich des Öfteren selbst nicht verstanden habe.“

Es ist ein Leben für die Kunst – aber nie von der Kunst.

Im Vorwort zu seinem Buch „aisthesis II – Splitter und Fragmente“ schreibt Dr. Maria Leven: „Die immens schwierige Suche nach der eigenen Positionierung in der Welt versucht Toni Clasen auf vielfältige Weise rational-nachdenklich, humorvoll, kritisch und manchmal sarkastisch aufzuzeigen. Seine imposanten künstlerischen Arbeiten sind ganz individuell-visueller Ausdruck der ihn stets herausfordernden Auseinandersetzung mit seiner Umwelt. Große Humanität und Sensibilität charakterisieren sie.

‚aisthesis II – Splitter und Fragmente‘ macht neugierig auf den Menschen Toni Clasen.“

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Toni Clasen