Inhalt anspringen

Stadt Hürth

09.04.2020: Familienbad „De Bütt“ wird auf Saisonstart vorbereitet

Wartungs- und Renovierungsarbeiten wurden terminlich wegen Corona-Krise vorgezogen

Während der Schließung des Familienbades wurden Wartungs- und Revisionsarbeiten ausgeführt, die zunächst für November terminiert waren.

Die ersten warmen Sonnenstrahlen des Jahres wecken das Interesse vieler Bürgerinnen und Bürgern auf einen Tag im Schwimmbad. Doch wegen der Corona-Krise steht noch nicht fest, wann die Schwimmbäder in Nordrhein-Westfalen wieder öffnen können. Bisher sieht die Corona-Verordnung des Landes eine Schließung bis zum 19. April 2020 vor.

Die für November terminierten alljährlichen Wartungs- und Revisionsarbeiten im Familienbad „De Bütt“ wurden daher vorverlegt. So ist unter anderem eine intensive Grundreinigung erfolgt, bei der sämtliche Bereiche - wie Eingangs- und Umkleidebereich, Schwimmbecken, Beckenumläufe und sanitäre Einrichtungen - gereinigt und desinfiziert worden sind.

Außerdem wurden Renovierungsanstriche vorgenommen und kleinere Fliesenschäden behoben. Gegenwärtig werden die Wasseraufbereitungsanlagen gewartet und desinfiziert. Diese Arbeiten dauern derzeit an und werden bis zum 08. Mai 2020 erfolgen. Wann eine Öffnung aber tatsächlich erfolgen kann, ist derzeit unklar, so Betriebsleiter Herbert Jost.

Auch die große gepflegte Außenanlage steht ab der Wiederinbetriebnahme zur Verfügung. Zur Verbesserung der Sicherheit des Badebetriebes wurden im Außenbecken neue, leistungsstärkere Unterwasserscheinwerfer eingebaut. Die Grünflächen und die Terrasse wurden ebenfalls für die Sommersaison vorbereitet. So wurde Unkraut gezupft, Hasenlöcher „zurückgebaut“ und Geäst und Gehölz entfernt und abtransportiert.

Vorbehaltlich einer positiven Entscheidung von Bundes- und Landesregierung zum Betrieb von Schwimmbädern wird es im Familienbad „De Bütt“ ab dem Tag der Wiederinbetriebnahme einige neue Regeln geben. So sind auch hier neue Abstandsregelungen einzuhalten. Gegebenenfalls müssen Sammelkabinen gesperrt werden. Auch die Anzahl der Badegäste ist anzupassen, so dass ein Mindestabstand zwischen den Gästen stets eingehalten werden kann

Daneben werden zurzeit auch die Reinigungspläne angepasst.

Künftig werden sämtliche Flächen und die Gebäudeausstattung noch häufiger desinfiziert. Sollten weitere Schritte für einen sicheren Badebetrieb notwendig werden, ist man auch hierauf vorbereitet. Wir werden die Entwicklung natürlich weiter genau beobachten und unser Handeln entsprechend anpassen“, so Jost. Man hoffe aber, dass man das Schwimmbad baldmöglichst öffnen könne.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Hürth
  • Stadt Hürth
  • Stadt Hürth
  • iStock, bernie_photo
  • iStock, bernie_photo