Inhalt anspringen

Stadt Hürth

Sirenenprobealarm findet nicht statt

Der landesweite Probealarm am 05.03.2020 wird ausgesetzt!

Am Donnerstag, 05. März 2020, wird um 10:00 Uhr ein Sirenenprobealarm ausgelöst. Voraussichtlich gegen 10:20 Uhr wird dieser Test beendet sein. Es werden folgende Sirenensignale hintereinander ausgelöst: eine Minute Dauerton zur Ankündigung der Sirenenprobe, eine Minute auf- und abschwellender Heulton zur Warnung sowie eine Minute Dauerton zur Entwarnung. Zwischen den einzelnen Signaltönen wird es jeweils eine etwa fünfminütige Pause geben. Der Chemiepark Knapsack nutzt den Tag des Probealarms, um die werkseigenen sowie angeschlossenen öffentlichen Sirenen ebenfalls zu überprüfen

Die Sirenen befinden sich auf den Dächern:

  • Milos-Sovak-Schule (Stotzheim),
  • Brüder-Grimm-Schule (Gleuel),
  • Wendelinusschule (Berrenrath),
  • Carl-Orff-Schule (Alstädten-Burbach),
  • Clementinenschule (Alt-Hürth),
  • Martinusschule (Fischenich),
  • Volkshochschule „Ahl Schull“ (Efferen),
  • Friedrich-Ebert-Realschule,
  • Rathaus (Hermülheim),
  • Firma Talke (Hermülheim),
  • Malzmühle Thywissen (Kalscheuren),
  • Gemeinschaftshauptschule (Kendenich),
  • Schlauchturm der Werkfeuerwehr InfraServ (Knapsack) und
  • Familienhaus (Sielsdorf).

Weitere Informationen sind einer Broschüre zu entnehmen, die die Feuerwehr an alle Haushalte verteilt hat. Sie können sie auch auf dieser Seite unter Downloads herunterladen. Darin sind Verhaltensanweisungen im Ereignisfall näher erläutert.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Hürth, Pütz
  • iStock, bernie_photo
  • iStock, bernie_photo