Inhalt anspringen

Stadt Hürth

24.01.2020: Familienbüro „Am Gustav“ besuchte das Rhein-Energie-Stadion

Stiftung des 1. FC Köln ermöglichte den Ausflug der Hürtherinnen und Hürther

Bei strahlendem Sonnenschein besuchten die Hürtherinnen und Hürther das Rhein-Energie-Stadion in Köln. Sichtlich erfreut waren sie über den 3:1-Sieg der Kölner Mannschaft im Spiel gegen den VfL Wolfsburg.

20 Kinder, Jugendliche und Betreuer des Familienbüros „Am Gustav“ im Stadtteil Efferen machten sich vergangenen Samstag auf den Weg in die Domstadt. Im Rhein-Energie-Stadion schauten sie sich vor Ort das Spiel des 1. FC Köln gegen den VfL Wolfsburg an.

Ermöglicht wurde dieser Ausflug von der Stiftung des 1. FC Köln, die sich schon seit vielen Jahren für Menschen in der Region engagiert. Bei den Kindern und Jugendlichen des Familienbüros war die Aufregung groß, war es doch für viele der erste Stadionbesuch ihres Lebens. Schon auf dem Hinweg wurde fleißig die Hymne geübt, die dann im Stadion lautstark und mit schwenkenden Schals mitgesungen wurde – mit nachhaltigem Erfolg. Der 3:1-Sieg der Kölner Mannschaft rundete den Tag ab – für die Gäste ein unvergessliches Erlebnis für Groß und Klein!

Das Familienbüro am Fridtjof-Nansen-Weg 4 ist entstanden durch eine Initiative des Netzwerkes „Chancen für Kinder – Armutsfolgen vermeiden“ unter Federführung der städtischen Jugendhilfeplanung. Unterschiedliche Träger, Vereine und Initiativen unterbreiten dort Angebote für Familien und Alleinerziehende aus Hürth.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Hürth
  • Stadt Hürth
  • iStock, bernie_photo
  • iStock, bernie_photo