Inhalt anspringen

Stadt Hürth

21.01.2020: Außenanlage des Familienbüros Mittendrin wurde umgestaltet

Bürgermeister Dirk Breuer informierte sich im Beisein von städtischen Beschäftigten über den Fortschritt der Arbeiten

Bürgermeister Dirk Breuer inspizierte mit Rita Schneider, Oliver Schloeßer und Petra Annen-Waizner die umgestaltete Außenanlage vom Familienbüro Mittendrin.

„Hier im Herzen von Hürth wird ein wichtiger Anlaufpunkt geschaffen, um Initiativen, Ehrenamtlern und den Menschen im Quartier Räume für Projekte und Begegnung zu bieten. Die Neugestaltung des Außenbereichs macht das Familienbüro Mittendrin deutlich attraktiver“, befand Bürgermeister Dirk Breuer bei der Besichtigung der fertig gestellten Außenanlage des Familienbüros Mittendrin an der Bonnstraße 38 in Hürth-Mitte.

Nach Abstimmung mit Kolleginnen aus dem Jugendamt hatten Mitarbeiter des Amtes für Gebäudewirtschaft rund um das städtische Anwesen, das sich zuvor im Eigentum der Kirchengemeinde St. Joseph befand, die Umgestaltung veranlasst. Unter anderem wurde der vorhandene Pflasterbelag überarbeitet und teilweise erneuert. Stolperkanten mussten entfernt und die zentrale Baumscheibe auf einen Durchmesser von 2,5 Metern vergrößert werden. Darüber hinaus wurde der Eingangsbereich mit Pollern versehen und dort ein Behindertenparkplatz eingerichtet.

Ferner wurde der Sand im Sandkasten ausgetauscht sowie eine neue Nestschaukel und eine steinerne Tischtennisplatte aufgestellt. Noch im bevorstehenden Frühjahr ist geplant, ein Sonnensegel zu montieren, das den spielenden Kindern Schatten spenden soll. Hinzu kommt eine Wippe, die derzeit von Mitarbeitern der Stadtwerke Hürth saniert wird. Vervollständigt wird die Anlage mit Sitzbänken und einem Gerätecontainer. Die Kosten der Maßnahme werden mit rund 45.000 Euro beziffert. Im Jahr 2020 steht eine Renovierung des Innenraumes an.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Hürth
  • iStock, bernie_photo
  • iStock, bernie_photo