Inhalt anspringen

Stadt Hürth

16.01.2020: 121 Talente bei „Jugend musiziert“

Wettbewerb zum 57-sten Mal – Er wird im Rhein-Erft-Kreis in vier Städten veranstaltet

Am Samstag, 25. Januar 2020, wird der 57-ste Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ im Rhein-Erft-Kreis veranstaltet. 121 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sich in diesem Jahr für den musikalischen Wettstreit auf Kreisebene angemeldet. Der Wettbewerb wird mit 74 Wertungen in den Kategorien Klavier solo, Harfe solo, Drum-Set (Pop), Gitarre (Pop), Streicher-Ensemble und Bläser-Ensembles ausgerichtet.

Ausgetragen wird er in den kommunalen Musikschulen in Erftstadt, Frechen, Hürth und Brühl. In jeder von ihnen begutachtet eine Jury aus Profimusikern die Wertungsspiele.

Die Josef Metternich-Musikschule in Hürth ist für die Wertungen in „Klavier solo“ in der Altersgruppe I und in „Harfe solo“ zuständig. Hier werden am Samstag, 25. Januar 2020, ganztägig, 18 junge Musiker zeigen, was sie in den letzten Monaten erarbeitet haben.

Viel Engagement von Seiten der Schülerinnen und Schüler wie auch von den Eltern und dem Lehrpersonal ist Voraussetzung für eine erfolgreiche Vorbereitung zum Wettbewerb.

Alle jeweils ersten Preisträger, die mit einer Weiterleitung zum Landeswettbewerb gewürdigt werden, dürfen vom 20. bis zum 24. März 2020 zum Landeswettbewerb nach Essen reisen und sich dort mit den Besten aus Nordrhein-Westfalen musikalisch messen. Da heißt es „Daumen drücken“ für alle jungen Wettbewerbsteilnehmer. Gäste sind beim Regionalwettbewerb herzlich willkommen.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • iStock, fotofreaks
  • iStock, bernie_photo
  • iStock, bernie_photo