Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
BürgerService
Presseservice
01.09.2019: 18 von 729 Bewerbungen waren erfolgreich

01.09.2019: 18 von 729 Bewerbungen waren erfolgreich

Bürgermeister Dirk Breuer begrüßte neue Auszubildende sowie Praktikantinnen und Praktikanten im Rathaus
Der Bürgermeister begrüßte neue Auszubildende sowie Praktikantinnen.
Bürgermeister Dirk Breuer (8.v.l.) begrüßte im Beisein von Kolleginnen und Kollegen die Nachwuchskräfte und wünschte ihnen für die Zukunft „alles Gute“.© Stadt Hürth

„Wir freuen uns, dass Sie da sind. Zum Start in die neue Lebensphase wünsche ich Ihnen alles Gute!“ Mit diesen Worten begrüßte Bürgermeister Dirk Breuer 16 der insgesamt 18 neuen Auszubildenden sowie Praktikantinnen und Praktikanten im Rathaus. „Die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt sind Ihre Arbeitgeber“, betonte der Verwaltungschef in seiner Ansprache und gratulierte ihnen zur Bestenauslese: „Sie haben es von insgesamt 729 Bewerberinnen und Bewerbern geschafft und finden hier beste Voraussetzungen vor.“

Personalamtsleiterin Gerda Marx, Ausbildungsleiterin Daniela Jonas, Personalratsvorsitzender Matthias Rausch sowie Lisa Steinberger von der Jugend- und Auszubildendenvertretung sicherten den Neuen in allen Fragen ihre volle Unterstützung zu.

Sie werden ausgebildet als Beamtinnen und Beamte der Laufbahngruppe 2.1 (ehemals gehobener Dienst) sowie als Verwaltungsfachangestellte, Notfallsanitäter, Veranstaltungskauffrau und als Fachangestellte für Bäderbetriebe. Erstmalig bildet die Stadt Hürth in diesem Jahr einen Informatikkaufmann aus. Weitere absolvieren Praktika für den Beruf der Erzieherin beziehungsweise des Erziehers sowie stellen sich der praxisintegrierten Ausbildung zur Erzieherin. Im April haben bereits zwei Brandmeisteranwärter bei der Feuerwehr ihren Dienst angetreten. Insgesamt absolvieren derzeit 43 junge Menschen eine Ausbildung oder ein Praktikum in verschiedenen Berufen bei der Stadt. Rund 950.000 Euro investiert die Verwaltung in diesem Jahr dafür.

„Die Stadt leistet mit der Ausbildung einen wichtigen Beitrag für die berufliche Qualifikation der jungen Menschen“, so Breuer weiter. Als weitere Maßnahme erwähnte er die städtische Ausbildungsbörse, die in diesem Jahr zum 22. Mal im Alt-Hürther Goldenberg Europakolleg veranstaltet wurde. Die Stadt beteiligt sich regelmäßig am Bewerbertraining in der Friedrich-Ebert-Realschule und unterstützt die Jugendberufshilfe Fischnet.

Interessentinnen und Interessenten für einen Ausbildungsplatz bei der Stadt Hürth werden gebeten, sich bereits jetzt zu bewerben.

URL der Website
http://www.huerth.de/buergerservice/archiv19/2019-09-01_bewerbungen_azubis.php
letzte Änderung
03.09.2019
Erstelldatum
03.09.2019
Druckdatum
20.09.2019

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos