Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
BürgerService
Presseservice
30.08.2019: Stadtarchiv sucht Zeitzeugen aus ehemaliger DDR

30.08.2019: Stadtarchiv sucht Zeitzeugen aus ehemaliger DDR

Aufgerufen sind Hürther Bürgerinnen und Bürger, die vor dem Mauerfall dort lebten

Für die Programmgestaltung des bevorstehenden vierten Hürther Geschichtstags, der am 7. November 2019 zum Thema 30 Jahre Mauerfall veranstaltet werden soll, sucht das Stadtarchiv Zeitzeugen aus der ehemaligen DDR.

Aufgerufen sind interessierte Hürther Bürgerinnen und Bürger, die zwischen den Jahren 1961 und 1991 aus der DDR nach Hürth gekommen sind.

Der Mauerfall läutete seinerzeit die Wiedervereinigung des geteilten Deutschlands ein. Wie wurde er in Hürth wahrgenommen? Welche Auswirkungen hat die Wiedervereinigung für uns? Sie sind heute Hürther Bürger und haben früher in der DDR gelebt?

Diese Fragen stehen im Mittelpunkt eines Projektes von Stadtarchiv und dem Ernst-Mach-Gymnasium. In Form eines einmaligen Interviews werden die Betroffenen gebeten, vom Leben in der DDR und im wiedervereinten Deutschland zu erzählen.

Bei Interesse können sie per E-Mail an Stadtarchiv Hürth oder telefonisch unter 02233 / 53-362 Kontakt mit dem Stadtarchiv aufnehmen.

URL der Website
http://www.huerth.de/buergerservice/archiv19/2019-08-30_ddr.php
letzte Änderung
10.09.2019
Erstelldatum
02.09.2019
Druckdatum
14.11.2019

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos