Inhalt anspringen

Stadt Hürth

25.03.2019: Demenzsprechstunde im Rathaus

Nächster Termin der städtischen Senioren- und Pflegeberatung am Donnerstag, 11. April 2019

Demenz (German Dementia) written in wooden cubes on a table from well ordered to chaotic

Mit zunehmendem Alter erhöht sich das Risiko, an Demenz zu erkranken. Bundesweit leiden zurzeit ca. 1,4 Millionen Menschen an einer Demenzerkrankung. Um die Krankheit und ihren Verlauf besser verstehen und im Alltag leichter bewältigen zu können, bietet Frau Dr. med. Sibylle Schreckling, Ärztin für Neurologie und Psychiatrie, Vorsitzende der Alzheimer Gesellschaft Rhein-Erft-Kreis und Vorstandsmitglied der Arbeitsgemeinschaft für psychisch Kranke im Rhein-Erftkreis e. V., in Zusammenarbeit mit der Senioren- und Pflegeberatungsstelle der Stadt Hürth einmal monatlich eine Demenzsprechstunde im Hürther Rathaus an.

In einer Einzelsprechstunde werden die Fragen von Angehörigen und Betroffenen beantwortet und Informationen zum Krankheitsbild Demenz, Behandlungsmöglichkeiten, Entlastungsangebote für Angehörige, die Betreuung von Demenzerkrankten sowie der Leistungen der Pflegeversicherung und vieles mehr gegeben. Das Kooperationsangebot von Frau Dr. med. Sibylle Schreckling ist kostenlos, vertraulich und trägerunabhängig.

Der nächste Beratungstermin ist am Donnerstag, 11. April 2019, ab 09:00 Uhr. Eine vorherige Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Termine können mit Frau Christine Jung, Telefon 02233 / 53-128 oder per E-Mail an  Christine Jung vereinbart werden.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • iStock, Kunertus