Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
BürgerService
Presseservice
27.03.2018: Fischenich: Erneuerung der Stützmauer Gennerstraße / Jakobstraße

27.03.2018: Fischenich: Erneuerung der Stützmauer Gennerstraße / Jakobstraße

Vollsperrung der Jakobstraße – Stand der Bauarbeiten

Im Stadtteil Fischenich wird im Rahmen der Baumaßnahme Gennerstraße ab dem 04. April 2018 die Jakobstraße zwischen Gennerstraße und Augustinerstraße voll gesperrt. Der Grund hierfür: Der Abriss und die Erneuerung der Stützmauer an der Gennerstraße und Jakobstraße.

Die Stützmauer ist rund 120 Jahre alt. Für den Straßenbau Gennerstraße im Bereich zwischen Jakobstraße und An St. Martin ist es unerlässlich, die Mauer abzureißen und zu erneuern. Trotz umfangreicher Untersuchungen sind der bauliche Zustand und die Standsicherheit nicht mit ausreichender Sicherheit nachweisbar. Es besteht die Gefahr, dass die Mauer bei den Arbeiten zur Herstellung der neuen Straße abrutscht.

Die Mauer ist ähnlich der vor 12 Jahren bereits sanierten Stützmauer An St. Martin ebenfalls sanierungsbedürftig. Auf Grund der beengten Grundstücksverhältnisse kommt hier allerdings eine vergleichbare Sanierung ohne Abriss der alten Mauer nicht in Betracht.

Die Arbeiten beginnen in der Jakobstraße und werden einschließlich der Straßenwiederherstellung ca. 3 Monate andauern. Zunächst beginnt das mit der Ausführung beauftragte Unternehmen mit dem teilweisen Abbruch der alten Stützmauer. Dann wird am 09.04.2018 das Großgerät (Mäkler) aufgebaut. Dieses Gerät presst die Spunddielen für die neue Mauer mittels Hydraulik in den Boden. Anschließend werden Betonarbeiten für ein Fundament und die Mauerkrone ausgeführt. Dann werden Fertigteile aufgestellt, die als Verkleidung der eigentlichen Stützwand dienen. Zum Abschluss wird die Straße wieder hergestellt und mit einer neuen Deckschicht versehen.

Das mit der Ausführung betraute Unternehmen wird bemüht sein, eventuelle Beeinträchtigungen für die betroffenen Anlieger so gering wie möglich zu halten. Die Stadtwerke Hürth bitten um Verständnis für entstehende Beeinträchtigungen, insbesondere wenn die Zufahrt zu den Grundstücken und Garagen vorübergehend eingeschränkt ist.

Die Bauzeit für die Stützwand ist bis Ende Juni 2018 kalkuliert.

Die Arbeiten auf der Gennerstraße schreiten zügig voran. Der Abwasserkanal sowie die neuen Versorgungsleitungen für Wasser und Fernwärme sind bereits bis unterhalb der Kreuzung Am Schneeberg verlegt worden. Derzeit verlegt das Unternehmen Leitungen der Rheinenergie, Telekom und GVG, zum Teil auch mit neuen Hausanschlüssen. Voraussichtlich Mitte Mai 2018 beginnen die Arbeiten an der Kreuzung Am Schneeberg/ Am Druvendriesch/ Gennerstraße. Diese Arbeiten laufen unter Vollsperrung der Kreuzung. Die genannten Straßen enden jeweils als Sackgasse an der Kreuzung. Die Dauer der Arbeiten ist mit voraussichtlich 5 Monaten kalkuliert.

Nach den bereits in der Presse geführten Diskussionen endet die Buslinie 713 als Linie 718 dann in Fischenich auf dem Parkplatz Heinrich-Fuß-Straße. Die Weiterfahrt nach Kendenich ist nicht möglich. Die Haltestellen auf dem Linienweg in Fischenich (Am Bruch, Auf der Höhe, Gennerstraße, Am Schneeberg) und in Kendenich (Fischenicher Straße / Grabenstraße, Auf der Aue) entfallen für die Dauer von ca. 6 Monaten ersatzlos. Der ersatzweise Linienweg Richtung Alt-Hürth führt dann zurück über die Bonnstraße / Nussallee – Frentzenhofstraße – Am Heideberg.

Nach Abschluss der Arbeiten an der Kreuzung Gennerstraße / Am Schneeberg führt die Linie 713 wieder auf dem gewohnten Linienweg mit Ausnahme Haltestellen im Oberdorf. Die Bauarbeiten werden dann in die letzten beiden Bauabschnitte bis zur Lindgenstraße eintreten und im Sommer 2019 abgeschlossen sein.

Die Baukosten für die Maßnahme betragen ca. 8,6 Mio. €. Davon tragen die Stadtwerke ca. 6,1 Mio. € für Kanäle, Wasser- und Fernwärmeleitungen, Straßenbeleuchtung, Straßenbau und Nebenanlagen Gennerstraße. Der Rhein-Erft-Kreis trägt Kosten in Höhe von ca. 2,5 Mio. € für die Fahrbahn Gennerstraße.

URL der Website
http://www.huerth.de/buergerservice/archiv18/2018-03-27_jakobstrasse.php
letzte Änderung
06.04.2018
Erstelldatum
28.03.2018
Druckdatum
13.11.2019

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos