Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
BürgerService
Presseservice
13.03.2018: Naturpark Rheinland zieht in den Löhrerhof nach Hürth

13.03.2018: Naturpark Rheinland zieht in den Löhrerhof nach Hürth

Der Zweckverband Naturpark Rheinland wird nach 40 Jahren seine Geschäftsstelle Mitte 2018 aus dem Kreishaus in Bergheim nach Hürth in den Löhrerhof verlegen. Er ist aktuell „Naturpark des Jahres 2018“ in NRW. Zudem konnten in den vergangenen Jahren durch erfolgreiche Teilnahmen an Förderwettbewerben mehr als 2 Mio. Euro an Fördermitteln in die Region geholt werden. Damit wurden Maßnahmen zu Infrastruktur, Umweltbildung, Naturschutzmaßnahmen und touristische Entwicklung umgesetzt. Prinzipiell passen derartige Maßnahmen auch perfekt zum neuen Standort. Als Baudenkmal spiegelt  der Löhrerhof in besonderer Weise die besondere gesetzliche Aufgabenstellung des Naturparks zur Vermittlung von Natur und Kultur wider. „Das Team des Naturparks und ich freuen uns auf die neue Zentrale in Alt-Hürth sowie auf die Zusammenarbeit mit der Stadt“, so Naturpark-Geschäftsführer Harald Sauer. Der Naturpark ist aktuell die Regionalstelle für BNE (Bildung nachhaltige Entwicklung) im Kreis, betreibt die Naturparkzentren Gymnicher Mühle in Erftstadt, Himmeroder Hof in Rheinbach und organisiert den Neuaufbau des Naturparks Siebengebirge. Demnächst wird er zudem das Römerkanal-Infozentrum in Rheinbach betreiben.

„Mit dem Naturpark Rheinland binden wir eine regionale Institution aus den Bereichen Naturschutz, Tourismus sowie Regionalentwicklung langfristig an den Standort Hürth. Das bisherige Kulturangebot im Löhrerhof wird durch die künftige Nutzung sinnvoll ergänzt. Die Ansiedlung der Geschäftsstelle des Naturpark Rheinland stellt nicht nur für den Standort Hürth, sondern vor allem für den Löhrerhof und den Stadtteil Alt-Hürth eine imagebildende Maßnahme dar“, freut sich Bürgermeister Dirk Breuer über den neuen Mieter. 

Der Zweckverband Naturpark Rheinland hat seinen Ursprung im Naturpark Kottenforst, der 1959 gegründet wurde, dann ab 1978 als Zweckverband Naturpark Kottenforst-Ville in neuem räumlichen Zuschnitt. Die Umbenennung in Naturpark Rheinland erfolgte 2006. Mitglieder des 1045 km² großen Naturparks sind der Rhein-Erft-Kreis, Rhein-Sieg Kreis, Kreis Euskirchen, Stadt Köln und Stadt Bonn.

URL der Website
http://www.huerth.de/buergerservice/archiv18/2018-03-13_loehrerhof.php
letzte Änderung
14.03.2018
Erstelldatum
14.03.2018
Druckdatum
13.11.2019

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos