Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
BürgerService
Presseservice
13.03.2018: Frühjahrsputz: Auch Kalscheuren macht mit

13.03.2018: Frühjahrsputz: Auch Kalscheuren macht mit

21. Sammelaktion in den Stadtteilen am Samstag, 17. März 2017, 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Auch die Bevölkerung im Stadtteil Kalscheuren ist herzlich eingeladen, sich aktiv am Frühjahrputz am Samstag, 17. März 2018, zu beteiligen. Treffpunkt ist um 10:00 Uhr am Park & Ride-Parkplatz an der Hans-Böckler-Straße im Bahnhofsbereich der Deutschen Bahn.

Zur selben Zeit werden für die freiwilligen Helferinnen und Helfern Treffpunkte in den Stadtteilen

  • Alstädten-Burbach (Wiese an der Kirche Kampstraße/Jabachstraße),

  • Alt-Hürth (Hubertusbrunnen am Brabanter Platz),

  • Berrenrath (Wendelinusbrunnen auf dem Wendelinusplatz),

  • Efferen (Hans-Röhrig-Platz an der Bachstraße),

  • Fischenich (Parkplatz an der Martinusschule Am Druvendriesch),

  • Gleuel (Festhalle an der Friedenstraße),

  • Hermülheim (Vorplatz Kirche St. Severin an der Severinusstraße),

  • Kendenich (Platz An den Kirchen),

  • Sielsdorf (Dorfgemeinschaftshaus) und

  • Stotzheim (vor Gaststätte Freiburg an der Keutenstraße)

eingerichtet. Säcke und Handschuhe werden kostenlos zur Verfügung gestellt.

„Zeigen Sie Herz für Hürth und machen Sie mit“, bittet Bürgermeister Dirk Breuer die Bevölkerung um Unterstützung beim 21. Frühjahrsputz. Umweltbewusste Bürgerinnen und Bürger können sich bis 12:00 Uhr einbringen und Büsche, Böschungen, Hänge und Wiesen durchstöbern und von Müll und Unrat befreien. Im Anschluss sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ab 12:00 Uhr jeweils vor Ort zu einem Umtrunk mit Erfrischungsgetränken und Imbiss oder Kaffee und Kuchen herzlich eingeladen.

Ziel des Frühjahrputzes ist ein sauberes Wohnumfeld mit mehr Lebensqualität. „Es wurden alle Schulen, Kindergärten und Kindertagestätten mit der Bitte um Teilnahme angeschrieben sowie die Ortsvorsteher und Ortsgemeinschaften um Mithilfe gebeten“, so Organisatorin Sonja Flock. Die Abfallberaterin dankt rückblickend insbesondere den Jüngsten für ihr Engagement, die auf diese Weise schon früh für die Belange der Umwelt sensibilisiert werden. Auch diesmal wurden diese Einrichtungen sowie über 120 Hürther Vereine um tatkräftige Unterstützung gebeten. 

In den zurück liegenden Jahren sind über 5.000 Säcke Müll gesammelt worden. Hierbei handelt es sich meistens um achtlos weggeworfene Umverpackungen, Plastik und Papier. Weiterhin wurden über 100 Tonnen sonstiger Müll entsorgt – so zum Beispiel Reifen, Gartenabfälle, Fernseher, Matratzen, Glasscheiben, Plastikwannen, Fahrräder, Computer, Kartons, Autositze, Bierfässer, Möbelteile, Kühlschränke und vieles mehr. Die Abfallberaterin weist darauf hin, dass der größte Teil des sogenannten „Wilden Mülls“ gebührenfrei im Wertstoffhof, Kalscheurener Straße 105, abgegeben werden kann.

Nach der Aktion wird das Sammelgut von Mitarbeitern der Stadtwerke Hürth verladen und entsorgt. Weitere Informationen werden erteilt unter Telefon 02233 / 984211 und im Internet auf www.stadtwerke-huerth.de.

In diesem Jahr ist Hürth Teil der gleichzeitig stattfindenden europaweiten Aufräumkampagne „Let´s Clean Up Europe“. „Für eine saubere Stadt kann jeder Einzelne einen Beitrag leisten“, sagt Sonja Flock. „Der Frühjahrsputz möchte den Menschen in unserer Stadt beim gemeinsamen Aufräumen bewusst machen, welche Auswirkungen die Vermüllung auf Natur und Lebensqualität hat.“ Müll, der auf Straßen, Gehwegen und in der Natur landet, ist nicht nur optisch ein Ärgernis, sondern stellt auch eine Gefahr für Natur, Tiere und Menschen dar.

Aufräumaktionen sind eine wichtige Maßnahme, um Menschen für die eigene Verantwortung für eine saubere Umwelt zu sensibilisieren. Unter dem Dach der europaweiten Kampagne „Lets´s Clean Up Europe“ vereinen sich alle lokalen Initiativen, um gemeinsam ein starkes Zeichen gegen Vermüllung zu setzen.

Die europaweiten Aktionen finden jedes Jahr im Frühling statt. 2017 beteiligten sich in rund 30 Ländern etwa 700.000 Menschen an Aufräuminitiativen unter dem Dach von „Let´s Clean Up Europe“. Die Kampagne wird vom Verband kommunaler Unternehmen (VKU) im Auftrag des Bundesumweltministeriums koordiniert. Die EU Kommission unterstützt „Let´s Clean Up Europe“ auf EU-Ebene. 2017 sammelten Freiwillige 1.270 Tonnen Abfälle alleine in Deutschland ein. Wo 2018 mit Let´s Clean Up Europe aufgeräumt wird, zeigt eine Aktionskarte auf der Internetseite www.letscleanupeurope.de.

URL der Website
http://www.huerth.de/buergerservice/archiv18/2018-03-13_fruehjahrsputz.php
letzte Änderung
14.03.2018
Erstelldatum
02.03.2018
Druckdatum
19.11.2019

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos