Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
BürgerService
Presseservice
19.12.2017: Alt-Hürth: Verbindungsweg bleibt erhalten

19.12.2017: Alt-Hürth: Verbindungsweg bleibt erhalten

Zwischen Große Ölbruchstraße und Matthiasstraße – Stadt erwarb Grundstück

Der etwa 90 Meter lange und seit rund 80 Jahren genutzte Verbindungsweg zwischen Große Ölbruchstraße und Matthiasstraße bleibt erhalten. Diesem Ergebnis vorausgegangen sind Verhandlungen, die seitens der Verwaltung offensiv angegangen und einvernehmlich geführt wurden. Maßgeblich am Erfolg waren der Voreigentümer des Grundstückes, Karl Peter Eichstädt, das örtliche Kreistagsmitglied Willi Zylajew, sowie der neue Grundstückseigentümer, die casa colonia Immobilien GmbH, beteiligt.

Dieses Unternehmen hatte beabsichtigt, im Zuge eines Neubaus im Bereich des Wendehammers der Großen Ölbruchstraße einen rund 17 Meter langen Teilbereich des Weges zu bebauen. Gegenstand der Verhandlung war der zwischenzeitlich notariell besiegelte Kauf dieses Teilbereiches mit einer Fläche von rund 17 Quadratmetern seitens der Stadt.

Voraussichtlich ab Herbst nächsten Jahres kann der Weg nach Fertigstellung des Neubaus wieder uneingeschränkt genutzt werden. Während der Bauphase ist dies aus Gründen der Verkehrssicherung nicht möglich. Der Bauherr des Mehrfamilienhauses hat sich verpflichtet, den Teilbereich des Weges wieder herzustellen.

URL der Website
http://www.huerth.de/buergerservice/archiv17/2017-12-19_verbindungsweg.php
letzte Änderung
19.12.2017
Erstelldatum
19.12.2017
Druckdatum
13.11.2019

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos