Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
BürgerService
Presseservice
22.11.2017: Bürgermeister: "Flickschusterei endlich behoben"

22.11.2017: Bürgermeister: "Flickschusterei endlich behoben"

Lehrschwimmbecken in Fischenich wurde von Ende April bis Ende Oktober aufwendig saniert

Im Beisein von Nutzern des Lehrschwimmbeckens auf dem Schulhof der Martinusschule im Stadtteil Fischenich hat Dirk Breuer die Einrichtung heute offiziell ihrer Bestimmung übergeben. "Die Flickschusterei ist nun endgültig behoben", stellte der Bürgermeister erfreut fest.

Von Ende April bis Ende Oktober haben die Arbeiten gedauert. In diesem Zeitraum erfolgten der Abriss des alten und die Montage eines neuen Hubbodens. Hierfür mussten präzise Kernbohrungen und Abdichtungen vorgenommen werden. Ferner wurden Fliesen erneuert, der Beckenboden neu gestrichen, Trockenbauarbeiten und Elektroarbeiten ausgeführt sowie moderne LED-Technik und intelligente Elektrotechnik installiert. Darüber hinaus wurden Duschräume modernisiert und mit elektronisch gesteuerten Armaturen versehen. Nach der Befüllung des Beckens und abschließender mikrobiologischen Prüfung des Beckenwassers wurde die Freigabe erteilt. Die Gesamtkosten werden mit 189.500 Euro beziffert.

Der Baumaßnahme war eine Schadensserie vorausgegangen. Seit 2012 beschäftigte sich die Verwaltung mit der Behebung von erheblichen Mängeln an der veralteten Technik, für die es mitunter keine Ersatzteile mehr gab. Ein Jahr zuvor musste das Becken wegen eines Bedienungsfehlers externer Nutzer gesperrt werden. Seinerzeit hatte sich der höhenverstellbare Hubboden verkeilt und sich aus dem Schneckengetriebe gelöst. Im vorigen Jahr wurde eine Leckage im Hydrauliksystem festgestellt.

Ende August 2016 hatte der Bürgermeister sich anlässlich des beschädigten Hubbodens der "unendlichen Geschichte", so Breuer wörtlich, angenommen und einen Prüfauftrag erteilt. Der Verwaltungschef ließ seinerzeit ermitteln, welche Möglichkeiten der Sanierung nach dem derzeitigen Stand der Technik bestehen. Anfallende Kosten hierfür wurden dem finanziellen Aufwand für eine Verlegung des Lehrschwimmbeckens ans Familienbad "De Bütt" gegenübergestellt. Das Ergebnis: Als günstigste Variante erwies sich hierbei die Sanierung der Einrichtung.

URL der Website
http://www.huerth.de/buergerservice/archiv17/2017-11-22_flickschusterei.php
letzte Änderung
22.11.2017
Erstelldatum
22.11.2017
Druckdatum
21.11.2019

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos