Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
BürgerService
Presseservice
05.09.2017: Stadt entwickelt Klimaschutz- und Klimaanpassungskonzept

05.09.2017: Stadt entwickelt Klimaschutz- und Klimaanpassungskonzept

Interessierte sind eingeladen, bei mehreren Workshops mitzuwirken – Start am 13. September 2017

Im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative der Bundesregierung hat sich die Stadt Hürth entschlossen, ein integriertes Klimaschutz- und Klimaanpassungskonzept (IKK) zu erstellen und unterstreicht damit ihr Engagement, globale Verantwortung im Klimaschutz lokal umzusetzen.

Ziel des IKK‘s ist es, die bisher durchgeführten Klimaschutzmaßnahmen zu systematisieren und einen umsetzbaren Maßnahmenkatalog zur Energieeinsparung und Reduzierung von Treibhausgasemissionen zu entwickeln. Das IKK umfasst dabei die Erstellung einer fortschreibbaren Energie- und Treibhausgas-Bilanz, die zur Schwachstellenanalyse und Ermittlung von Verbesserungspotenzialen herangezogen wird. Zudem ist die Sensibilisierung und Zusammenführung der lokalen Akteure ein wesentliches Ziel des Prozesses.

Daher erfolgt die Erarbeitung des Konzeptes mit intensiver Beteiligung der Öffentlichkeit. So sieht die Erarbeitung von Maßnahmen und Projekten die Einbindung der zentralen Akteure aus dem Stadtgebiet vor. Alle Bürgerinnen und Bürger, örtliche Industrie- und Gewerbebetriebe, Handwerksbetriebe, Architekten und Planer, Wohnungsunternehmen, Vereine und Institutionen, Investoren, Forst- und Landwirtschaft, Schulen, der Rhein-Erft-Kreis sowie alle anderen Akteure aus dem Stadtgebiet sind eingeladen, an den Workshops teilzunehmen und gemeinsam den zukünftigen Weg der Klimaschutzaktivitäten der Stadt Hürth zu gestalten.

Folgende Workshops werden stattfinden: Workshop „Mobilität und Verkehr“ am Mittwoch, 13. September 2017, 17:30 – 20:00 Uhr, im Rathaus, Friedrich-Ebert-Straße 40, 50354 Hürth, Raum 343/344, Workshop „Energieeffizienz in privaten Haushalten“ am Donnerstag, 28. September 2017, 17:30 – 20:00 Uhr, Forum der Grundschulen Efferen, Im Wiesengrund 30, 50354 Hürth, Workshop „Gewerbe, Handel, Dienstleistungen und Industrie“ am Donnerstag, 05. Oktober 2017, 09:00 – 11:00 Uhr, im Rathaus, Raum 343/344 und der Workshop „Bildung für nachhaltige Entwicklung, Suffizienz, Konsum und Ernährung“ am Donnerstag, 19. Oktober 2017, 17:30 – 20:00 Uhr, im Rathaus, Raum 343/344.

Neben der gemeinsamen Erarbeitung von Maßnahmen und Projekten werden in den Workshops die ersten Analyseergebnisse der Energie- und Treibhausgas-Bilanz sowie der durchgeführten Potentialanalyse vorgestellt. Zudem wird es Berichte und Beiträge zu den jeweiligen Themen von verschiedenen Experten und verantwortlichen Akteuren geben. Interessierte sind eingeladen, sich an den strategischen Planungen für die zukünftige Klimaschutzarbeit zu beteiligen.

Weitere Informationen über die Klimaschutzarbeit in Hürth und die Termine der Workshops gibt’s auf im städtischen Online-Veranstaltungskalender sowie bei der Stadt Hürth im Rathaus, Bauverwaltungs- und Gebäudeamt, Klimaschutzmanager André Katzenberger, Telefon: 02233 / 53-421, E-Mail akatzenbergerhuerthde. Darüber hinaus informiert die Energielenker Beratungs-GmbH, Annabell Methler, Telefon 02571 / 5886629, E-Mail methlerenergielenkerde,  AirportCenter II, Eingang West, Hüttruper Heide 90, 48268 Greven.

URL der Website
https://www.huerth.de/buergerservice/archiv17/2017-09-05_klimaschutz.php
letzte Änderung
18.09.2017
Erstelldatum
05.09.2017
Druckdatum
23.09.2017