Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
BürgerService
Presseservice
11.08.2017: Bundestagswahl: Unterlagen für Briefwahl können angefordert werden

11.08.2017: Bundestagswahl: Unterlagen für Briefwahl können angefordert werden

"Briefwahl vor Ort" ist ab sofort im Wahlamt im Rathaus montags bis freitags möglich

Die Wahlbenachrichtigungen für die Bundestagswahl am Sonntag, 24. September 2017, werden den wahlberechtigten Hürther Bürgerinnen und Bürgern ab dem 19. August und bis zum 03. September 2017 zugestellt. Wer nach diesem Termin keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, wird gebeten, sich an das Wahlamt der Stadt im Rathaus, Friedrich-Ebert-Straße 40, 50354 Hürth, zu wenden. Dort kann die Eintragung ins Wählerverzeichnis und die Berechtigung zur Teilnahme an der Wahl überprüft werden.

Briefwahlunterlagen werden aufgrund eines Antrages zugesandt oder ausgehändigt. Der Antrag kann online (siehe "Weitere Infos"), schriftlich, per E-Mail an wahlamthuerthde oder per Fax unter 02233 / 53-198 gestellt werden. Auch eine persönliche Antragstellung ist möglich. Ferner können Dritte schriftlich bevollmächtigt werden, Wahlunterlagen zu beantragen.

Ein besonderer Service ist die "Briefwahl vor Ort". Auf Antrag ist dies persönlich möglich im Rathaus, zweite Etage, Zimmer 211. Nach Erhalt der Briefwahlunterlagen kann der Wahlvorgang in den benachbarten Wahlkabinen vollzogen werden. Das Wahlamt ist montags bis mittwochs durchgehend von 07:30 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet, donnerstags bis 17:30 Uhr und freitags bis 12:00 Uhr.

Weitere Informationen erteilt Christoph Pokolm telefonisch unter 02233 / 53-114.

URL der Website
https://www.huerth.de/buergerservice/archiv17/2017-08-11_bundestagswahl.php
letzte Änderung
14.09.2017
Erstelldatum
11.08.2017
Druckdatum
23.09.2017