Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
BürgerService
Presseservice
18.10.2016: Stadtwerke Hürth warnen vor falschem E-Mail-Verkehr

18.10.2016: Stadtwerke Hürth warnen vor falschem E-Mail-Verkehr

Das städtische Unternehmen empfiehlt Löschung von Nachrichten mit Betreff "Gescheiterter Anruf"

Die Stadtwerke Hürth warnen vor E-Mails, in denen im Betreff "Gescheiterter Anruf" geschrieben steht. Wie Kunden des städtischen Unternehmens berichteten, haben sie in den letzten Tagen jeweils eine E-Mail eines angeblichen "Holger Baumann, Abt. IV Versorgungstechnik", erhalten. Der Inhalt der Mail gibt vor, dass die Heizungsanlage nicht mehr den neuesten energetischen Verordnungen entspreche und ein kostenloser Austausch möglich wäre. Über einen Link soll dann ein Termin vereinbart werden.

Die Stadtwerke Hürth distanzieren sich von E-Mails dieser Art und sind nicht der Absender.

Geraten wird, solche E-Mails als Junk-E-Mail zu markieren, dann umgehend zu löschen, keinem Link zu folgen, keine Anhänge zu öffnen und nicht darauf zu antworten.

Weitere Auskünfte hierzu erteilt Mike Woltering unter Telefon 02233 / 53-437, per Fax an 02233 / 53-627 oder per E-Mail an m.wolteringstadtwerke-huerthde.

URL der Website
http://www.huerth.de/buergerservice/archiv16/2016-10-18_stadtwerke_e_mail.php
letzte Änderung
11.01.2018
Erstelldatum
19.10.2016
Druckdatum
15.11.2019

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos