Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
BürgerService
Presseservice
27.09.2016: Neues Angebot im Familienbüro "Am Gustav"

27.09.2016: Neues Angebot im Familienbüro "Am Gustav"

Schuldnerberatung bietet Sprechstunden an – Anmeldung ist nicht erforderlich

Wenige Tage nach Eröffnung erweitert das Familienbüro "Am Gustav", Fritjof-Nansen-Weg 4 im Stadtteil Efferen, seine Angebotsvielfalt. Die Schuldnerberatungsstelle des Sozialamtes der Stadt Hürth bietet am Dienstag, 27. September, sowie am Dienstag, 11. Oktober und am Dienstag, 08. November 2016, jeweils von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr, hier Sprechstunden an. Damit die Schuldenlast nicht zum Verhängnis wird, sollten sich Betroffene so früh wie möglich Unterstützung holen. Schuldnerberatung hilft, einen Ausweg aus der Schuldenfalle zu finden. Die Beratung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Das Familienbüro "Am Gustav" ist eine Einrichtung der Initiative des Netzwerkes "Chancen für Kinder – Armutsfolgen vermeiden" unter Federführung der städtischen Jugendhilfeplanung. Unterschiedliche Träger, Vereine und Initiativen unterbreiten dort Angebote für Familien und Alleinerziehende aus Hürth.

Der Eröffnung dieser Einrichtung lag eine Analyse von Sozialraumdaten zugrunde, die den Gustav-Stresemann-Ring als besonders belastetes Wohngebiet ausweisen. Zur weiteren Bedarfserhebung wurde unter anderem ein Film von und mit Kindern des Gustav-Stresemann-Ringes produziert und im Jugendhilfeausschuss vorgestellt.

Dem allgemeinen Wunsch, dort mehr und unterschiedliche Angebote zu machen, wurde mit der Einrichtung eines Familienbüros Rechnung getragen. Das Vorhaben wird finanziell unterstützt durch die Projektförderung des Landes "NRW hält zusammen". Dadurch wurde es ermöglicht, aus einem leerstehenden Ladenlokal mit einer Fläche von rund 150 Quadratmetern ein attraktives Familienbüro mit drei Räumen und einer kleinen Küche zu schaffen.

Zu den Angeboten: Von 08:00 Uhr bis 09:00 Uhr informiert das Gesundheitsamt des Rhein-Erft-Kreises an jedem dritten Montag eines Monats über frühe Hilfen. Und von 13:00 Uhr bis 15:30 Uhr bieten das Jobcenter Beratungen und das städtische Jugendamt Einzelberatungen für Familien wöchentlich an. An jedem dritten Dienstag eines jeden Monats, jeweils von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr, berät der Sozialdienst katholischer Frauen und Männer e.V. Menschen in sozialen Schwierigkeiten und die Stiftung Leuchtfeuer bietet jeweils von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr eine offene Beratung für psychisch belastete Eltern an.

Mittwochs, jeweils von 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr, veranstaltet der Sozialdienst katholischer Frauen e.V. eine Familienhebammensprechstunde. Ebenfalls wöchentlich mittwochs gibt’s seitens dieser Einrichtung, jeweils von 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr, offene Treffen einer Müttergruppe.

Freitags, jeweils von 8:00 Uhr bis 14:00 Uhr, findet eine Frühförderung statt, die vom Caritas-Frühförderzentrum Rhein-Erft veranstaltet wird. "Babynest – Leichter Start mit Kind" lautet das Angebot des Katholischen Bildungswerkes, das freitags, jeweils von 14:30 Uhr bis 16:30 Uhr, stattfindet.

An jedem vierten Samstag eines jeden Monats, jeweils von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr, gibt‘s einen inklusiven Freizeittreff für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung. Veranstalter ist der Verein Sonderspaß e.V. Fortlaufend sind weitere Veranstaltungen, wie beispielsweise der offene Büchertreff der Lesefreunde Hürth e.V. sowie das Elternforum des Jugendamtes, geplant.

Weitere Informationen zu den Angeboten gibt es telefonisch bei Andrea Pankow im Jugendamt unter der Rufnummer 02233 / 53-385 sowie bei der Schuldnerberatung unter der Rufnummer 02233 / 53-124.

Alle Angebote im Überblick:

Datum Uhrzeit Angebot
Dienstag, 11. Oktober 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr Beratung durch die Schuldnerberatungsstelle der Stadt Hürth
Dienstag, 08. November 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr Beratung durch die Schuldnerberatungsstelle der Stadt Hürth
Jeden dritten Montag im Monat 08:00 Uhr bis 09:00 Uhr Beratung zu frühen Hilfen durch das Gesundheitsamt des Rhein-Erft-Kreises
Jeden Montag 13:00 Uhr bis 15:30 Uhr Beratungen durch das Jobcenter und das städtische Jugendamt  für Familien
Jeden dritten Dienstag im Monat 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr Beratung von Menschen in sozialen Schwierigkeiten durch den Sozialdienst katholischer Frauen und Männer e.V.
Jeden dritten Dienstag im Monat 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr Beratung für psychisch belastete Eltern durch die Stiftung Leuchtfeuer
Jeden Mittwoch 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr Familienhebammensprechstunde durch den Sozialdienst katholischer Frauen e.V.
Jeden Mittwoch 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr Offenes Treffen einer Müttergruppe
Jeden Freitag 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr Frühförderung durch das Caritas-Frühförderzentrum Rhein-Erft
Jeden Freitag 14:30 Uhr bis 16:30 Uhr "Babynest – Leichter Start mit Kind" durch das katholischen Bildungswerk
Jeden vierten Samstag im Monat 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr Inklusiver Freizeittreff für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung durch den Verein Sonderspaß e. V.
URL der Website
http://www.huerth.de/buergerservice/archiv16/2016-09-27_familienbuero.php
letzte Änderung
11.01.2018
Erstelldatum
27.09.2016
Druckdatum
14.11.2019

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos