Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
BürgerService
Presseservice
Pressemitteilung Im Stadtteil Gleuel werden Teilbereiche der Friedenstraße und die Florianstraße erneuert

23.05.2016: Teilbereiche der Friedenstraße und die Florianstraße erneuert

Arbeiten sollen in zweiter Juniwoche beginnen und voraussichtlich bis Jahresende dauern
Im Stadtteil Gleuel werden in einem Teilbereich der Friedenstraße und in der davon abzweigenden Florianstraße Kanalisation, Wasserversorgungsleitungen und Straßenbeleuchtungen erneuert. Im Bereich der Friedenstraße werden Fahrbahn und Teilbereiche des Gehwegs erneuert. Die Arbeiten werden im Auftrag der Stadtwerke Hürth in zwei Bauabschnitten ausgeführt. Sie sollen voraussichtlich in der Woche ab dem 06. Juni in der Friedenstraße zwischen dem Schachtbauwerks im Kreisverkehr der Bachemer Straße und der Florianstraße beginnen. Sämtliche Arbeiten dauern voraussichtlich bis zum Jahresende.

In der Friedenstraße werden die bestehende Kanalhauptleitung aus Steinzeug mit einem Durchmesser von 40 Zen­ti­meter auf einer Länge von etwa 165 Metern durch neue Kunststoffrohre mit einem Durchmesser bis zu 63 Zentimeter und Glasfaserrohre mit einem Durchmesser von 160 Zentimeter einschließlich fünf Schachtbauwerke ersetzt. Nach Verlegung der Kanalisation werden bei Bedarf die privaten Kanal­haus­an­schluss­leitungen sowie die Wasserhausanschlussleitungen erneuert. Im Anschluss daran ist die Erneuerung der Straßenbeleuchtung sowie der Fahrbahn und in Teilbereichen der Gehwege geplant.

Im zweiten Bauabschnitt werden in der Florianstraße die bestehende Kanalisation aus Steinzeugrohren mit einem Durchmesser von 30 Zentimeter auf einer Länge von 120 Metern durch Kunststoffrohre aus Polypropylen mit einem Durchmesser von 50 Zen­ti­meter sowie vier Schachtbauwerke ersetzt. Die privaten Kanalhausanschlüsse werden hierbei nur an die neuen Kanalleitungen um geschlossen. Nachfolgend werden die Wasserhauptleitung und bei Bedarf die Wasserhausanschlussleitungen erneuert. Danach erfolgen die Erneuerung der Straßenbeleuchtung und die Wiederherstellung der Straßenoberfläche.

Während der Bauzeit gilt "Anlieger bis zur Baustelle frei". Die Durchfahrt der Feuerwehr ist jederzeit gewährleistet. Der Straßenverkehr wird durch eine temporäre Ampelanlage vorrübergehend einseitig geregelt. Die Stadtbuslinie 711 wird über die Ernst-Reuter-Straße umgeleitet. Die Haltestellen "Bachemer Straße", "Florianstraße", "Elbing­straße", "Erlenweg" und "Sebastianusstraße" werden für die Umleitungszeit nicht bedient. Die Haltestelle "Jakob-Eßer-Platz" wird in Richtung REWE-Markt verlegt. Ersatzweise wird die Haltestelle "Auf dem Kramberg" von der Linie 711 bedient. Die Haltestelle "Bachemer Straße" der Linien 910 und 960 werden in Richtung Frechen hinter den Kreisverkehr verlegt.

Die Kosten der Baumaßnahme belaufen sich auf rund 900.000 €.

Vor Beginn der Maßnahmen wurden die Anlieger schriftlich informiert und um Verständnis gebeten. Die Stadtwerke Hürth sowie der beauftragte Unternehmer sind bestrebt, Unannehmlichkeiten so gering wie möglich zu halten.

URL der Website
http://www.huerth.de/buergerservice/archiv16/2016-05-23_friedenstrasse.php
letzte Änderung
10.01.2018
Erstelldatum
25.08.2016
Druckdatum
15.11.2019

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos