Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
BürgerService
Presseservice
Pressemitteilung Sirenen warnen vor Gefahrenlagen

15.04.2016: Sirenen warnen vor Gefahrenlagen

Voraussichtlich im Juni wird das flächendeckende System in Betrieb genommen

Hürth (pü) - Die Feuerwehr der Stadt Hürth baut aktuell ein flächendeckendes Si­re­nen­warnsystem im Stadtgebiet auf. Ziel ist es, die Bevölkerung im Ereignisfall schnell und effizient vor möglichen Gefahren zu warnen. Die Sirenen können alle ein­zeln für die jeweils betreffenden Gefahrenlagen angesteuert und geschaltet werden. Aufgebaut wurde das Sirenenwarnsystem in Zusammenarbeit mit dem Chemiepark Knapsack und dem Logistikunternehmen Talke.

Nach Ertönen der Sirenen sind die Bürgerinnen und Bürger aufgefordert, weitere In­formationen übers Radio, über das Bürgertelefon der Stadt Hürth unter der Service-Hotline 02233 / 53-103 oder über die Internetseite der Stadt Hürth einzuholen und gegebenenfalls Lautsprecherdurchsagen zu befolgen. In Kürze soll seitens der Feu­erwehr im Stadtgebiet eine Broschüre an alle Haushalte verteilt werden, worin Ver­hal­tens­anweisungen im Ereignisfall näher erläutert sind.

Voraussichtlich im Laufe des Monats werden sämtliche Arbeiten abgeschlossen sein. Die Inbetriebnahme soll im Juni erfolgen. Dem Aufbau des Sirenenwarnsystems liegt ein Ratsbeschluss zugrunde, der im April vorigen Jahres einstimmig gefasst wurde. Die Kosten belaufen sich auf rund 150.000 Euro. Daran beteiligt sich das Land Nordrhein-Westfalen mit rund 25.000 Euro, der Chemiepark Knapsack mit 23.000 Euro und das Logistikunternehmen Talke mit 5.000 Euro. Mit rund 97.000 Euro trägt die Stadt den Löwenanteil.

Die Sirenen befinden sich auf den Dächern der:

  • Stotzheim: Milos-Sovak-Schule
  • Gleuel: Brüder-Grimm-Schule
  • Berrenrath: Wendelinusschule
  • Alstädten-Burbach: Carl-Orff-Schule
  • Alt-Hürth: Clementinenschule
  • Fischenich: Martinusschule
  • Efferen: Volkshochschule "Ahl Schull"
  • Hermülheim: Friedrich-Ebert-Realschule und des Rathauses
  • Hermülheim: Firma Talke
  • Kalscheuren: Malzmühle Thywissen
  • Kendenich: Gemeinschaftshauptschule

sowie auf den Dächern eines Schlauchturms der Werkfeuerwehr InfraServ in Knapsack und eines Familienhauses in Sielsdorf.

URL der Website
http://www.huerth.de/buergerservice/archiv16/2016-04-15_sirenen.php
letzte Änderung
10.01.2018
Erstelldatum
25.08.2016
Druckdatum
14.11.2019

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos