Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
BürgerService
Presseservice
Pressemitteilung Kaulardstraße

03.02.2016: Efferen: Arbeiten in Kaulardstraße werden fortgesetzt

Sie beginnen nach Karneval – Umfangreiche Änderungen in der Verkehrsführung

Die Arbeiten in der Kaulardstraße im Stadtteil Efferen zwischen Bahn- und Bachstraße werden nach den Karnevalstagen fortgesetzt. Sie haben im Sommer 2014 begonnen, werden im Auftrag der Stadtwerke Hürth in fünf Bauabschnitten ausgeführt, dauern voraussichtlich bis Spätherbst 2017 und ruhten wegen winterlicher Einflüsse und des bevorstehenden Karnevalsumzugs. Sie beinhalten in Teilbereichen die Er­neuer­ung von Frischwasserleitungen, Abwasserkanälen, privaten Hausanschlüssen und dem Neubau der Straße mit Nebenanlagen und Beleuchtung sowie die erstmalige Verlegung von Fern­wärmeleitungen nebst Installation der Hausanschlüsse.

Im Be­reich der Bachstraße zwischen Kaulardstraße und Ahl Schull wurde die Fern­wärmeleitung erstmals verlegt. Der letzte Bauabschnitt umfasst den gesamten Bereich zwischen den Gleisanlagen der Linie 18 in Höhe der Bahn­straße und dem Kreuz­ungs­bereich mit der Kochstraße. Diese Baumaßnahme ist in drei Abschnitten unterteilt, die jeweils voraussichtlich ein halbes Jahr beanspruchen. Der erste Abschnitt beginnt an der Kreuzung Kochstraße und endet nach der Steinstraße. Daran knüpfen die Arbeiten zwischen Steinstraße und "Zum Komarhof" an. Der letzte Bauabschnitt betrifft den Bereich zwischen "Zum Komarhof" und Bahn­straße. Im Zuge der Arbeiten wird die Verkehrsführung geändert.

Die Kaulardstraße wird zur Einbahnstraße und sie kann ausschließlich in Richtung Bachstraße befahren werden. In Gegenrichtung soll der Verkehr über die Beselerstraße fließen. Hier wird zwischen Kochstraße und Bahn­straße vorübergehend eine Einbahnstraßenregelung eingerichtet.

Die Stadtbuslinie 712 verläuft wegen des Einbahnverkehrs auf der Bachstraße ab Haltestelle Ahl Schull weiter über Beselerstraße, Bahn­straße und Kaulardstraße und Bachstraße in Fahrt­richtung Einkaufszentrum.

Die Haltestellen Moselstraße und Efferener Stadtbahn entfallen vorübergehend. Ersatzweise werden die Haltestellen Burg Efferen und eine Ersatzhaltestelle am Einmündungsbereich Kaulardstraße/Zum Komarhof angefahren.

Umfassende schriftliche Informationen wurden den Anliegern rechtzeitig zugestellt. Die Baukosten werden mit insgesamt rund 1,8 Millionen Euro beziffert.

"Die Erhaltung und Erneuerung unseres Straßennetzes verstehen wir als bedeutenden Beitrag zur Infrastruktur unseres Wirtschaftsstandortes. Daher sind wir bei der Aus­führung der Arbeiten bestrebt, die berechtigten Anliegerinteressen in die Planungen einzubeziehen", so Stadtwerke Hürth-Vorstand Dr. Dipl.-Ing. Dirk Holger Ahrens-Salzsieder. Insofern wird sichergestellt, dass alle Geschäfte in der Kaulardstraße fußläufig erreichbar sein werden.

URL der Website
http://www.huerth.de/buergerservice/archiv16/2016-02-03_kaulardstrasse.php
letzte Änderung
10.01.2018
Erstelldatum
25.08.2016
Druckdatum
14.11.2019

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos