Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
BürgerService
Presseservice
Pressemitteilung Walther Boecker offiziell verabschiedet

08.01.2016: Walther Boecker offiziell verabschiedet

Bürgermeister Dirk Breuer würdigte die Verdienste seines Amtsvorgängers im Bürgerhaus

Gut zweieinhalb Monate nach seinem letzten Arbeitstag als Bürgermeister wurde Walther Boecker am vorigen Mittwoch offiziell verabschiedet. Rund 400 geladene Gäste, die der Einladung seines Amts­nachfolgers Dirk Breuer gefolgt waren, erlebten im Römersaal des Bürgerhauses einen kurzweiligen Abend und zollten mit lang anhaltendem Applaus ihren Respekt für den ehemaligen Verwaltungschef.

Geboren wurde Walther Boecker 1952 in Bonn. Nach dem Abitur im Jahr 1970 studierte er Rechtswissenschaft in Köln. Nach dem zweiten juristischen Staatsexamen arbeitete der Sozialdemokrat ab 1982 als Rechtsanwalt und wechselte 1984 zur Stadtverwaltung in Köln. Bis 1995 war er im Stadtplanungsamt, im Rechtsamt und im Amt für Stadterneuerung und Sanierung beschäftigt. Ferner wirkte er als Referent für Kölns Oberstadtdirektor und als Abteilungsleiter im Rechtsamt und im Amt für Stadt­erneuerung. Bei der Stadt Hürth erfolgte die einstimmige Wahl zum Stadtdirektor Ende 1995. Nach einer Stichwahl wurde er 1999 hauptamtlicher Bürgermeister und in den Jahren 2004 und 2009 in diesem Amt bestätigt. Auf eigenen Wunsch lehnte er im vorigen Jahr eine erneute Kandidatur ab.

"Die Stadt Hürth sagt Danke für all‘ das, was Sie zum Wohle der Hürtherinnen und Hürther geleistet haben und wir sagen Dank für den großen persönlichen Einsatz um unsere Stadt", würdigte Bürgermeister Dirk Breuer die Ver­dienste seines Vorgängers. "Ihre Amtszeit ist insbesondere geprägt durch umfangreiche Investitionen in Kindergärten und in das Angebot der offenen Ganztagsschulen", machte Breuer deutlich und wies darauf hin, dass Boecker die Einrichtung einer Gesamtschule "maßgeblich vorangebracht" habe.

Breuer attestierte seinem Vorgänger einen besonderen Stil als Bürgermeister, "der vorbildhaft ist". "Besonders hervorzuheben ist in diesem Zusammenhang Ihre sou­veräne Art der Sitzungsleitung. Sie aus der Ruhe zu bringen, war äußerst schwer. Ich habe mich da in der Vergangenheit des Öfteren redlich bemüht", räumte er ohne Umschweife schmunzelnd ein. "Wir alle wünschen Ihnen, lieber Herr Boecker, dass sich die Hoffnungen, die Sie mit der neuen Lebensphase für Ihr Privatleben verbinden, erfüllen mögen. Unsere guten Wünsche begleiten Sie dabei", hob Breuer abschließend hervor.

Mit der Eintragung ins Goldene Buch der Stadt wurde Boecker eine der höchsten protokollarischen Ehren zuteil, die die Stadt für verdiente Persönlichkeiten vorsieht. Ferner überreichte Breuer zum Abschied einen gerahmten Kupferstich, der um 1650 ent­standen ist und die Ländereien im Bereich der heutigen Stadt Hürth mit ihren Grenzen und benachbarten Dörfern zeigt.

Zuvor hatte das West-Ost Diwan-Ensemble der städtischen Josef Metternich-Musikschule das Publikum unterhalten. Mit diesem musikalischen Integrationsprojekt geht die Musikschule neue Wege, um die kulturelle Vielfalt ihrer Schülerinnen und Schüler zusammenzuführen und auf einen gemeinsamen Weg zu bringen. Einen weiteren Musikbeitrag steuerte der Flüchtlingschor vor.

In einem vorher gezeigten Kurzfilm brachten prominente Hürtherinnen und Hürther ihre Wertschätzung über das ehemalige Stadt­oberhaupt zum Ausdruck. Unter anderem hoben sie dessen Integrität, Offenheit, Beharrlichkeit, Toleranz und Zuverlässigkeit hervor.

Auch Kölns ehemaliger Oberbürgermeister Jürgen Roters kam darin zu Wort. Er charakterisierte den Geehrten als "herausragende Bürgermeisterpersönlichkeit", mit dem er vertrauensvoll zusammengearbeitet habe.

Im Anschluss daran wurde das von Boecker zusammengestellte Programm auf der Bühne fortgesetzt. So berichteten mit dem ehemaligen SPD-Fraktionsvorsitzenden Engelbert Faßbender und der ehemaligen SPD-Bundestagsabgeordneten und stell­vertretenden Bürgermeisterin Gabi Frechen zwei langjährige Weggefährten über den Werdegang des 63-jährigen in Hürth. Mit einer Tanzdarbietung vom Original Oldie-Express und der musikalischen Unterhaltung durch die Big-Band der Josef Metternich-Musikschule klang das offizielle Programm aus.

URL der Website
http://www.huerth.de/buergerservice/archiv16/2016-01-08_verabschiedung_boecker.php
letzte Änderung
10.01.2018
Erstelldatum
25.08.2016
Druckdatum
14.11.2019

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos