Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
BürgerService
Presseservice
Pressemitteilung Neue Kanäle und Straßenbeleuchtungen in den Stadtteilen Alt-Hürth und Knapsack

27.07.2015: Neue Kanäle und Straßenbeleuchtungen in Alt-Hürth und Knapsack

Arbeiten in der Industriestraße und in der Kapellenstraße beginnen voraussichtlich ab 17. August

Hürth (pü) - In den Stadtteilen Alt-Hürth und Knapsack werden in der Industriestraße und in der Kapellenstraße die Kanalleitungen, Wasserhauptleitungen und Wasser­hausanschlüsse erneuert. Ferner ist geplant, in der Kapellenstraße die Straßen­beleuchtung neu herzustellen.

Im Auftrag der Stadtwerke Hürth wird voraussichtlich in der Woche ab dem 17. August mit dieser Maßnahme begonnen. Die Bauarbeiten dauern etwa acht Monate, so dass mit der Beendigung voraussichtlich im März 2016 zu rechnen ist.

Beginnend in der Industriestraße im Kreuzungsbereich mit der Mühlenstraße soll in dem Straßenabschnitt zwischen Mühlenstraße und Dr.-Krauß-Str. der vorhandene Hauptkanal auf einer Länge von rund 550 Metern einschließlich der 16 Schacht­bauwerke ausgebaut beziehungsweise ersetzt werden. Begleitend zu den Kanal­bauarbeiten wird auch eine neue Hauptwasserleitung in einer Gesamtlänge von rund 600 Metern verlegt. Die Arbeiten in der Industriestraße erfolgen in vier Teilabschnitten. Es ist beabsichtigt, den vorhandenen Verkehr an dem jeweiligen Teilabschnitt einspurig durch Ampelregelung vorbei zu leiten. Die privaten Kanalhausanschlüsse werden an den neuen Kanal angeschlossen. Die Wasserhausanschlüsse werden bei Bedarf in gesamter Länge mit erneuert.

In der Kapellenstraße wird der Hauptkanal mit einer Länge von rund 90 Metern komplett einschließlich der drei Schachtbauwerke erneuert. Auch hier werden die Kanalhausanschlüsse im Grabenbereich ebenfalls mit den neuen Leitungen verbunden. Die vorhandene Hauptwasserleitung wird komplett saniert und die Hausanschlüsse werden bei Bedarf in gesamter Länge mit erneuert. In der Kapellenstraße erfolgt darüber hinaus auch die Erneuerung der gesamten Straßenbeleuchtungsanlage inklusive der dazu gehörigen Verkabelung.

Die Wiederherstellung der betroffenen Fahrbahn- und Gehwegbereiche erfolgt im Anschluss an die Tiefbauarbeiten. Generell gilt für die gesamte Bauzeit "Anlieger bis zur Baustelle frei". Die Zufahrt zu den Grundstücken soll nach Arbeitsabschluss und an den Wochenenden frei bleiben.

Die Baukosten belaufen sich auf rund eine Millionen Euro.

Die betroffenen Anlieger wurden bereits schriftlich über das Bauvorhaben informiert.

Die Stadtwerke Hürth sowie der beauftragte Unternehmer sind bestrebt, die Unannehmlichkeiten für die Anlieger so gering wie möglich zu halten.

Pressemitteilung der Stadtwerke Hürth vom 27.07.2015

URL der Website
http://www.huerth.de/buergerservice/archiv15/2015-07-27_kanaele_alt-huerth_und_knapsack.php
letzte Änderung
08.01.2018
Erstelldatum
25.08.2016
Druckdatum
20.11.2019

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos