Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
BürgerService
Presseservice
Pressemitteilung Kindergartenkinder

25.06.2015: Kindergartenkinder inspizierten ihre Heimat

Kindertagesstätte "Regenbogen-Fische" feierte unterhaltsames Sommerfest

Hürth (pü) - Mit einem großen und gut besuchten Sommerfest in der Kindertagesstätte Regenbogen-Fische fand ein ereignisreiches Kindergartenjahr seinen krönenden Abschluss. Auf dem unterhaltsamen Programm standen Kinderschminken, das Herstellen von Buttons, das Bemalen von Schirmmützen und das Hämmern von Nagelbildern. Neben einer reich bestückten Tombola und diversen Spielstationen galt es, ein Feuerwehrfahrzeug zu besichtigen. Für das leibliche Wohl war bei der gut besuchten Veranstaltung an der Matthiasstraße im Stadtteil Alt-Hürth bestens gesorgt.

Während sich die Pänz im vergangenen Kindergartenjahr mit Afrika beschäftigten, widmete sich die 77-köpfige städtische Einrichtung in diesem Jahr dem Thema "Ming Heimat". "Wo wohnen wir hier denn überhaupt?" und "Was gibt es hier Interessantes zu entdecken und zu erleben?" waren einige der zahlreich gestellten Fragen. Um sie zu beantworten und den Erfahrungsschatz der Kinder zu erweitern, wurden zahlreiche Aktionen, Angebote und Ausflüge zu den verschiedenen Bildungsbereichen veranstaltet.

Anhand von Stadtplänen, Broschüren, Büchern und Fotos besprachen die Kinder die Örtlichkeiten, bevor es bei wöchentlich stattfindenden Wandertagen hinaus in die Umgebung ging. Die Kinder erfuhren, wo sie wohnen und welche Sehenswürdigkeiten es in den einzelnen Stadtteilen gibt. Sie besichtigten unter anderem ein Teilstück des alten Römerkanals, die Hürther Moschee, die Jugendherberge, den Friedhof und das Hürther Stadion mit Radrennbahn. Die nahe gelegenen Naturschutzgebiete wurden bei Wind und Wetter von den Kindern erkundet. Gewandert wurde bis Alstädten/Burbach zum Kloster Burbach und zum Otto-Maigler-See. Im Stadtteil Knapsack wurde der stillgelegte Friedhof mit Gedenkstätte besichtigt. Einen Einblick in die Arbeit der Werksfeuerwehr von InfraServ erhielten die Kinder durch eine Führung mit Herrn Kwiatkowski.

Mit Bus und Bahn ging es nach Efferen zum Römergrab an der Luxemburger Straße. Stadtarchivar Dr. Manfred Faust entführte die Kinder mit seinen Geschichten in die Vergangenheit. So erfuhren sie Hintergründe über die römische Geschichte und das Leben der Vorfahren. Im Stadtteil Hermülheim lernten die Kinder die Stadtbücherei, die Polizeiwache und die Feuerwache kennen. Der Jahresausflug führte mit Kindern und Eltern bei herrlichem Wetter passend zum Thema "Ming Heimat" in den Bürgerpark hinter dem Familienbad "De Bütt".

Die 21 Vorschulkinder der Einrichtung erweiterten ihren Horizont zusätzlich über die Hürther Stadtgrenzen hinaus nach Köln. Mit Bus und Bahn ging es zum Kölner Dom, wo die 533 Stufen von allen Kindern geschafft wurden. Sie bestaunten die Glocke "Decker Pitter" und genossen den Ausblick über die Grenzen Kölns hinaus. Weiter ging es ein anderes Mal über den Weihnachtsmarkt am Heumarkt, zum Hänneschen-Theater, wo die Kinder im Stück "De Engelspröfung" der kölschen Mundart folgen konnten.

Ein absoluter Höhepunkt des Vorschulprogramms war eine professionell geführte Stadionbesichtigung im Rhein-Energie-Stadions in Köln-Müngersdorf. Von den Kabinen über den Presseraum bis hin zur Trainerbank wurde das komplette Stadion des 1.FC Köln von den Regenbogen-Fischen erobert.

Pressemitteilung der Stadt Hürth vom 25.06.2015

URL der Website
http://www.huerth.de/buergerservice/archiv15/2015-06-25_kindergartenkinder.php
letzte Änderung
08.01.2018
Erstelldatum
25.08.2016
Druckdatum
22.11.2019

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos