Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
BürgerService
Presseservice
Pressemitteilung Klimaschutzpreis 2014

16.04.2015: Stadt und RWE vergeben Klimaschutzpreis

Er ist mit 5.000 Euro dotiert – Bewerbungsfrist endet am 31. Mai 2015

Hürth (pü) - "Wir wollen die Hürtherinnen und Hürther für das Thema Klimaschutz sensibilisieren und gleichzeitig diejenigen würdigen, die sich schon besonders engagiert haben", erklärt Bürgermeister Walther Boecker. "Das ist ein wichtiges Zukunftsthema", so der Verwaltungschef.

Die Stadt Hürth veranstaltet deshalb zum zweiten Mal zusammen mit der RWE Deutschland AG einen Wettbewerb, in dem Projekte und Leistungen ausgezeichnet werden, die den Klima- und Umweltschutz verbessern helfen. Ob Unternehmen, Verein, Institution oder privater Haushalt − umweltorientiertes Handeln ist auf der lokalen Ebene genauso wichtig wie auf der globalen. Es winken attraktive Preisgelder. Insgesamt sind 5.000 Euro zu vergeben.

Der RWE "Klimaschutzpreis 2014" kann an jede natürliche oder juristische Person einer Kommune (Bürger, Vereine, Unternehmen, Initiativen etc.) verliehen werden, die Ideen und Projekte zum lokalen wie regionalen Umwelt- und Klimaschutz eingereicht hat. Ausgezeichnet werden Maßnahmen, die zum Klima- und Umweltschutz beitragen.

Dies können zum Beispiel Maßnahmen zur Verminderung vorhandener Umweltbeeinträchtigungen, Lärmschutz und Maßnahmen zur CO2-Reduktion, Gewässer-Renaturierung, Erhaltung natürlichen Lebensraumes oder Initiativen zur Abfallbeseitigung sein. Auch Maßnahmen zur spürbaren Umweltverbesserung, wie beispielsweise Schaffung umweltorientierter Wohn- und Arbeitsbereiche oder Erhaltung oder Neuanlage von Grün- und Erholungszonen werden bewertet. Ferner kommen Maßnahmen zur wirkungsvollen Energieeinsparung, wie beispielsweise Einsatz neuer Technologien in der Wärmeerzeugung, Energiespartechnologien in der Beleuchtung (LED) und Wärmedämmung in der Gebäudetechnik in Frage. Das Unternehmen stellt dafür Preisgelder von insgesamt 5.000 Euro zu Verfügung, die Bewerbungsfrist für den "Klimaschutzpreis 2014" endet spätestens zum 31. Mai 2015.

Die eingereichten Projektanträge sind ausreichend schriftlich zu erläutern, sollen jedoch eine Länge von drei DIN A4-Seiten nicht überschreiten. Fotos, Bilder oder Skizzen zur Veranschaulichung können der Bewerbung beigefügt werden. Die Bewerbung ist einzureichen bei der Stadt Hürth, Bauverwaltungs- und Gebäudeamt, Klimaschutzmanager André Katzenberger, Friedrich-Ebert-Str. 40.
Über die Vergabe der Preisgelder in Höhe von insgesamt 5.000 Euro entscheidet eine Fachjury. Darin sollen jeweils ein Mitarbeiter des Bauverwaltungs- und Gebäudeamts, des Amts für Planung, Vermessung und Umwelt, des Hauptamts und der Klimaschutzmanager vertreten sein.

Weitere Informationen erteilt André Katzenberger, Telefon 02233 / 53-421, E-Mail akatzenbergerhuerthde und auf unserer Homepage.

Den Link zum RWE Klimaschutzpreis 2014 finden Sie am Ende dieser Seite.

URL der Website
http://www.huerth.de/buergerservice/archiv15/2015-04-16_klimaschutzpreis.php
letzte Änderung
08.01.2018
Erstelldatum
25.08.2016
Druckdatum
13.11.2019

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos