Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
BürgerService
Presseservice
Pressemitteilung HyCologne

31.03.2015: "Man müsste ein Auto mit Wasser betanken können!"

Am 24. März folgten 22 Augenpaare Dipl.-Ing. Carsten Krause, dem Verantwortlichen für Strategie und Projekte der Initiative HyCologne – Wasserstoff Region Rheinland. Er erläuterte kindgerecht, welche Vorteile der Energieträger Wasserstoff bietet.

Hürth - Am 24. März folgten 22 Augenpaare Dipl.-Ing. Carsten Krause, dem Verantwortlichen für Strategie und Projekte der Initiative HyCologne – Wasserstoff Region Rheinland. Er erläuterte kindgerecht, welche Vorteile der Energieträger Wasserstoff bietet. Die MINT-Kinderakademie der RHEIN-ERFT AKADEMIE hat sich zur Aufgabe gemacht, das Interesse des Nachwuchses für die Wissenschaftsfächer Mathematik, Information, Naturwissenschaften und Technik zu wecken. Zweimal im Jahr lädt daher die MINT-Akademie Schülerinnen und Schüler der 4. Schulklassen der Region zu einer ganz besonderen Veranstaltung mit wissenschaftlichen Mitmachexperimenten ein. Dieses Mal durfte der Nachwuchs, der von der Gemeinschaftsgrundschule Am Clementinenhof aus Hürth kam, Fragen rund um den Energieträger der Zukunft stellen.

Der Industriepark Knapsack liefert als Nebenprodukt der chemischen Industrie Wasserstoff, der in Hürth direkt vor Ort zur Betankung von wasserstoffbetriebenen Brennstoffzellen Fahrzeugen genutzt wird. An dieser Tankstelle konnten die Schulkinder erleben, dass ein Fahrzeug mit Wasserstoff betankt werden kann und aus dem Auspuff nur reines Wasser kommt. Dies bedeutet keine C02-Emission. Hier in Hürth werden bereits jetzt regelmäßig vier Brennstoffzellen-Hybridbusse, die gemeinsam mit den Stadtwerken Brühl und Hürth von der Regionalverkehr Köln GmbH (RVK) im regulären Linienverkehr eingesetzt werden, betankt.

"Eine zusätzliche naturwissenschaftliche Förderung kann nicht früh genug beginnen,"betont Dr. Albrecht Möllmann, Vorsitzender der Initiative HyCologne. Er weiß um die Bedeutung interessierter Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler für die Zukunft Deutschlands: "Interesse und Kenntnis, aber auch das Verständnis für Naturwissenschaft und Technik sind elementare Voraussetzungen für eine qualifizierte Ausbildung und Berufswahl, aber auch für eine zukunftsorientierte wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung. "Die Region ist als Wirtschaftsstandort bekannt und wird von den Unternehmen geschätzt. Dies bedeutet auch, dass der Nachwuchs in dieser Region zukünftig innovative Arbeitgeber finden wird.

Hintergrund

Ziel der MINT-Kinderakademie der RHEIN-ERFT AKADEMIE ist die Förderung des nachhaltigen Interesses von Schülerinnen und Schülern an den Fachbereichen wie Mathematik, Information, Naturwissenschaften und Technik.

Unter dem Dach der Initiative HyCologne – Wasserstoff Region Rheinland e.V. haben sich starke Partner aus der Region Köln / Rheinland zusammengeschlossen. Die Verbindung aus Chemieindustrie mit vorhandenen Wasserstoffressourcen und den wirtschaftlichen Gegebenheiten der Metropolregion Rheinland bietet zahlreiche Chancen für neue Anwendungen und Märkte.

Pressekontakt:

Für weitergehende Informationen zu HyCologne oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an Carsten Krause, Strategie und Projekte HyCologne.

URL der Website
http://www.huerth.de/buergerservice/archiv15/2015-03-31_hycologne.php
letzte Änderung
08.01.2018
Erstelldatum
25.08.2016
Druckdatum
15.11.2019

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos